Shiffrin pulverisiert Vreni Schneider-Rekord - Holdener auf Platz 2


Roman Spirig
Sport / 09.03.19 15:28

Mikaela Shiffrin hat einen weiteren Rekord an sich gerissen. Die 23-jährige Amerikanerin gewann im tschechischen Spindleruv Mlyn überlegen den Slalom vor Wendy Holdener und Petra Vlhova und triumphierte zum 15. Mal in dieser Saison im Weltcup. Sie überbot damit die Bestmarke von Vreni Schneider aus der Saison 1988/89.

Shiffrin pulverisiert Vreni Schneider-Rekord - Holdener auf Platz 2  (Foto: KEYSTONE / AP / Marto Tacca)
Shiffrin pulverisiert Vreni Schneider-Rekord - Holdener auf Platz 2 (Foto: KEYSTONE / AP / Marto Tacca)

Zum achten Mal verhinderte Shiffrin den ersten Sieg von Wendy Holdener im Slalom. Die vorzeitig als Disziplinensiegerin festgestandene Ausnahmekönnerin aus Colorado führte bereits nach dem ersten Lauf vor Holdener. Schliesslich schuf sie sich eine Marge von 85 Hundertsteln auf die Schwyzerin, die als Zweite ihr Saison-Bestergebnis im Weltcup realisierte, nach 21 Podestplätzen weiter auf den ersten Sieg in ihrer Kerndisziplin wartet. Dritte wurde die Slowakin Petra Vlhova mit mehr als zwei Sekunden Rückstand.

Mit ihrem 15. Weltcupsieg in diesem Winter avancierte Shiffrin zur alleinigen Rekordhalterin vor Vreni Schneider. Im Slalom totalisiert sie nun 39 Weltcupsiege und damit nur noch einen weniger als Rekordhalter Ingemar Stenmark. Beim Weltcup-Finale in Soldeu kann sie in der kommenden Woche auch die Bestmarke von acht Slalom-Siegen in einem Winter von Janica Kostelic aus der Saison 2000/01 egalisieren.

Zweitbeste Schweizerin im Norden Tschechiens war Aline Danioth als Dreizehnte. Unmittelbar dahinter schaffte die 22-jährige Walliserin Elena Stoffel dank der sechstbesten Zeit im zweiten Lauf ihr Weltcup-Bestergebnis.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nidwaldner Landrat revidiert Kulturgüterschutz
Regional

Nidwaldner Landrat revidiert Kulturgüterschutz

Der Kanton Nidwalden richtet seinen Kulturgüterschutz neu nicht nur auf bewaffnete Konflikte, sondern auch auf Naturkatastrophen oder Brände aus. Der Landrat hat am Mittwoch das 40 Jahre alte Kulturgüterschutzgesetz nach erster Lesung einstimmig total revidiert.

Mutmasslicher Völkermord-Verantwortlicher Kabuga weist Vorwürfe zurück
International

Mutmasslicher Völkermord-Verantwortlicher Kabuga weist Vorwürfe zurück

Ein mutmasslicher Drahtzieher des Völkermords in Ruanda hat die gegen ihn erhobenen Vorwürfe vor einem Pariser Gericht als "Lüge" bezeichnet.

Bundesrat rüstet bei der Cybersicherheit weiter personell auf
Schweiz

Bundesrat rüstet bei der Cybersicherheit weiter personell auf

Die Bundesverwaltung erhält 20 zusätzliche Stellen zur Stärkung der Cybersicherheit. Eingerichtet werden sollen sie in den dafür zuständigen Ämtern. Das hat der Bundesrat entschieden.

Jetzt offiziell: Svoboda, Bakala und Finger in Lausanne an Board
Sport

Jetzt offiziell: Svoboda, Bakala und Finger in Lausanne an Board

Die neuen Besitzer des HC Lausanne sind bestätigt.