Sichererer Schulweg in Merlischachen - Vollanschluss in Seewen


Roman Spirig
Regional / 19.06.19 15:45

Im Kanton Schwyz sind zwei Strassenbauprojekte öffentlich aufgelegt worden. Es geht um einen in Verzug geratenen Vollanschluss in Seewen und einen Schulwegabschnitt in Merlischachen.

Sichererer Schulweg in Merlischachen - Vollanschluss in Seewen (Foto: KEYSTONE / DPA / ARMIN WEIGEL)
Sichererer Schulweg in Merlischachen - Vollanschluss in Seewen (Foto: KEYSTONE / DPA / ARMIN WEIGEL)

Wie das Schwyzer Baudepartement am Mittwoch mitteilte, soll in Seewen bei der Steinerstrasse mit zwei neue Kreiseln ein Vollanschluss an die Umfahrungsstrasse H8 realisiert werden. Ein erstes Bauprojekt für 13,65 Millionen Franken war 2014 aufgelegt worden, die Inbetriebnahme war für 2018 vorgesehen gewesen.

Wegen Einsprachen von Anwohnern konnte der neue Vollanschluss bislang nicht realisiert werden. Zur Zeit ist eine von den Beschwerdeführern erwirkte und von diesen bekämpfte Nutzungsplanung vor dem Verwaltungsgericht hängig. Aus Effizienzgründen und um Zeit zu gewinnen, werde nun das überarbeitete Bauprojekt öffentlich aufgelegt, teilte das Baudepartement mit.

Mit dem Vollanschluss will der Schwyzer Regierungsrat das Zentrum von Seewen vom Verkehr entlasten. Zudem soll das neu eingezonte Gebiet Seewenfeld direkt an die Umfahrungsstrasse angeschlossen werden.

Mit einem zweiten nun aufgelegten Bauprojekt will der Kanton Schwyz die Verkehrssicherheit in Merlischachen erhöhen. Von dem 9,8 Millionen Franken teuren Projekt sollen vor allem die Schulkinder profitieren. Es handelt sich um einen Rad- und Gehweg von Merlischachen Richtung Sumpf und um eine Fussgängerschutzinsel beim Schulhaus. Auf eine Tempo-30-Zone wird verzichtet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Coronavirus führt zu Boom von Sendungen bei der Post
Schweiz

Coronavirus führt zu Boom von Sendungen bei der Post

Bei der Schweizerischen Post gibt es derzeit alle Hände voll zu tun. Das Unternehmen wird mit Paketsendungen überschwemmt. Dies erklärte Post-Chef Roberto Cirillo in einem Interview mit den den "Zeitungen der CH-Media" vom Freitag.

Kanada will keine Verlegung von US-Soldaten an gemeinsame Grenze
International

Kanada will keine Verlegung von US-Soldaten an gemeinsame Grenze

Die kanadische Regierung hat gegen die mögliche Entsendung von US-Soldaten an die gemeinsame Grenze als Massnahme gegen die Coronavirus-Pandemie protestiert. Es sei im gemeinsamen Interesse beider Länder, dass die Grenze "entmilitarisiert" bleibe.

US-Weltraumstreitkräfte starten erste Mission
International

US-Weltraumstreitkräfte starten erste Mission

Die US-Weltraumstreitkräfte haben ihre erste Mission zur nationalen Sicherheit gestartet. Von Cape Canaveral aus startete am Donnerstag ein AEHF-Satellit des Rüstungs- und Technologiekonzerns Lockheed Martin an Bord einer Trägerrakete vom Typ Atlas V551 ins All.

IKRK-Chef Maurer pocht auf humane Bedingungen in Flüchtlingslagern
Schweiz

IKRK-Chef Maurer pocht auf humane Bedingungen in Flüchtlingslagern

Um die Corona-Pandemie einzudämmen, sollen die humanen Bedingungen in Flüchtlingslagern und Gefängnissen eingehalten werden. Für IKRK-Präsident Peter Maurer ist dies entscheidend, um eine Katastrophe zu verhindern.