Sicherheitszentrum in Rothenburg LU wird deutlich teurer


Roman Spirig
Regional / 01.12.22 11:42

Das Sicherheitszentrum, das der Kanton Luzern in Rothenburg bauen will, wird viel teurer als geplant. Der Regierungsrat geht von 290 Millionen Franken aus. Er beantragt dem Parlament einen Planungskredit von 22 Millionen Franken.

Sicherheitszentrum in Rothenburg LU wird deutlich teurer (Foto: KEYSTONE /  / )
Sicherheitszentrum in Rothenburg LU wird deutlich teurer

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Djokovic fehlt noch ein Sieg zum 22. Grand-Slam-Titel
Sport

Djokovic fehlt noch ein Sieg zum 22. Grand-Slam-Titel

Novak Djokovic und Stefanos Tsitsipas werden am Sonntag (9.30 Uhr) um den Titel am Australian Open und die Position als Nummer 1 der Weltrangliste spielen.

Schwyzer Künstler Ugo Rondinone bespielt Genfer Museum
Schweiz

Schwyzer Künstler Ugo Rondinone bespielt Genfer Museum

Das Musée d'Art et d'Histoire de Genève (MAH) steht im Zeichen von Ugo Rondinone. Der in New York lebende Schwyzer Künstler lässt über 500 Exponate der Institution miteinander und mit seinen eigenen Kreationen in Dialog treten.

Höfner Bezirksumzug
Events

Höfner Bezirksumzug

Seit 1986 findet alljährlich in einem Höfner Dorf der Bezirksumzug statt. 2023 wird in Wilen durchgeführt.

Focus: Schlafstörungen einer der Hauptgründe für Benedikts Rücktritt
International

Focus: Schlafstörungen einer der Hauptgründe für Benedikts Rücktritt

Papst Benedikt XVI. ist laut einem Medienbericht zufolge 2013 vor allem wegen jahrelanger Schlafstörungen zurückgetreten. Das hat der emeritierte Pontifex seinem Biografen Peter Seewald in einem Brief kurz vor seinem Tod Ende 2022 geschrieben. In dem Schreiben, das dem Nachrichtenmagazin "Focus" vorlag, hiesse es demnach wörtlich, das "zentrale Motiv" des Rücktritts "war die Schlaflosigkeit, die mich seit dem Weltjugendtag in Köln ununterbrochen begleitete". Demnach habe der gebürtige Bayer schon seit 2005 Schlafproblem gehabt.