Simon Röthlisberger gewinnt Abendschwinget Sumiswald 


Roman Spirig
Schwingen / 09.06.18 09:59

In Sumiswald wurde diesen Freitag aktiv geschwungen. Vor 650 Zuschauern setzte sich schliesslich Simon Röthlisberger im Schlussgang gegen Stefan Studer durch. Die ausführliche Rangliste sehen Sie hier...

Sumiswald. Abendschwinget (54 Schwinger, 650 Zuschauer). 

Schlussgang: Simon Röthlisberger (Leimiswil) gegen Stefan Studer (Utzenstorf) nach 10 Minuten gestellt.

Rangliste: 1. Simon Röthlisberger 58,00. 2. Hanspeter Luginbühl (Aeschiried) 57,75. 3. Studer und Guido Gwerder (Illgau), je 57,50. 4. Simon Röthlisberger (Hasle-Rüegsau) und Konrad Steffen (Koppigen), je 57,00.


(sda / Central Redaktion)


Sie hatte den Schlüsselsatz im August auf das höchste Niveau seit rund einem Jahrzehnt angehoben. Volkswirte waren zuletzt davon ausgegangen, dass die Notenbank ihn erst nach dem EU-Ausstieg anheben wird, sofern die wirtschaftliche Entwicklung dies nahelegt.

Die Pfund-Wächter senkten wegen des Brexit ihre Wachstumsprognose für das vierte Quartal 2018 auf 0,2 Prozent von zuvor 0,3 Prozent. Die Inflationsentwicklung spielt der Notenbank, die zwei Prozent Teuerung als Ziel anstrebt, dagegen eher in die Hände. So legten die Verbraucherpreise im November nur um 2,3 Prozent zu, da sich Kraftstoffe verbilligten. Das ist das niedrigste Niveau seit mehr als anderthalb Jahren.

Die Notenbank rechnet nun damit, dass die Teuerung wegen der gesunkenen Energiepreise im Januar auf etwa 1,75 Prozent zurückgeht. Grossbritannien will Ende März 2019 aus der EU austreten. Die Währungshüter um Notenbankchef Mark Carney hatten bei einem ungeregelten Ausstieg vor massiven Folgen für die Wirtschaft gewarnt. Dies könne noch stärkere Schäden anrichten als die Finanzkrise vor zehn Jahren. Premierministerin Theresa May hatte unlängst eine Abstimmung über die mit der EU vereinbarten Scheidungsmodalitäten abgesetzt, da sich keine Mehrheit dafür im Parlament abzeichnete. Die Regierung bereitet sich nun auch verstärkt auf die Möglichkeit eines ungeordneten Brexit vor.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Töfffahrer in Arth wird Opfer zweier gleichzeitiger Überholmanöver
Regional

Töfffahrer in Arth wird Opfer zweier gleichzeitiger Überholmanöver

Ein 24-jähriger Töfffahrer ist am späten Donnerstagabend in Arth SZ beim Überholen verunfallt und hat sich dabei leicht verletzt. Er fuhr hinten in ein Auto, das abbremsen musste, weil ihm ein überholendes Fahrzeug entgegenkam.

Dortmund verstärkt sich mit Thorgan Hazard
Sport

Dortmund verstärkt sich mit Thorgan Hazard

Das von Lucien Favre trainierte Borussia Dortmund meldet die Verpflichtung des belgischen Internationalen Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach. Der Offensivspieler und Bruder von Chelsea-Superstar Eden Hazard erhält einen Vertrag bis 2024. Die Ablösesumme soll rund 25 Millionen Euro betragen. Hazard erzielte in der abgelaufenen Saison in 35 Pflichtspielen 13 Tore und bereitete zwölf Treffer vor.

Carl Klingberg verlängert beim EVZ
Sport

Carl Klingberg verlängert beim EVZ

Der Stürmer Carl Klingberg wird auch in Zukunft für den EV Zug spielen. Der schwedische Weltmeister von 2017 verlängerte den Vertrag mit dem Playoff-Finalisten um zwei Jahre.

Salt leidet unter Verlust von UPC und Coop Mobile als Kunden
Wirtschaft

Salt leidet unter Verlust von UPC und Coop Mobile als Kunden

Der Verlust der Grosskunden UPC und Coop Mobile hat Salt den Start ins neue Jahr verdorben. Im ersten Quartal musste der drittgrösste Mobilfunkanbieter der Schweiz einen deutlichen Rückgang von Umsatz und Gewinn hinnehmen.