Simona Waltert verpasst zweite Viertelfinal-Teilnahme


News Redaktion
Sport / 28.09.22 13:43

Simona Waltert scheitert beim WTA-Turnier in Parma in der 2. Runde. Die Bündnerin verliert gegen die Ägypterin Mayar Sherif 3:6, 6:7 (1:7).

Simona Waltert scheiterte im vierten Vergleich mit der Ägypterin Mayar Sherif zum dritten Mal (FOTO: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)
Simona Waltert scheiterte im vierten Vergleich mit der Ägypterin Mayar Sherif zum dritten Mal (FOTO: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)

Mit der Niederlage gegen Sherif, die als Nummer 74 im Ranking 46 Plätze vor ihr liegt, verpasste es die 21-jährige Waltert, zum zweiten Mal auf der Tour in die Viertelfinals vorzustossen. Gelungen war ihr dies im vergangenen Juli in Lausanne.

Sherif ist der Allgemeinheit kaum bekannt. Waltert kennt sie dagegen bestens. Sie spielte schon zum vierten Mal gegen die fünf Jahre ältere Nordafrikanerin. Die ersten drei Begegnungen hatten vor drei Jahren allerdings allesamt auf Stufe ITF stattgefunden. In jenen drei Turnieren zog Waltert zweimal den Kürzeren.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Geplantes Bundesamt für Cybersicherheit wird im VBS angesiedelt
Schweiz

Geplantes Bundesamt für Cybersicherheit wird im VBS angesiedelt

Der Bundesrat will das geplante neue Bundesamt für Cybersicherheit im Verteidigungsdepartement (VBS) ansiedeln. Das heutige Nationale Zentrum für Cybersicherheit (NCSC), das zum Bundesamt werden soll, ist dem Finanzdepartement angegliedert.

Lewandowskis Herkules-Aufgabe
Sport

Lewandowskis Herkules-Aufgabe

Ein mit Stars gespicktes, eingespieltes Spitzenorchester gegen einen einsamen Superstar: Polens Robert Lewandowski soll im WM-Achtelfinal gegen Frankreich das Unmögliche möglich machen.

10'000 Soldaten und Polizisten umstellen Grossstadt in El Salvador
International

10'000 Soldaten und Polizisten umstellen Grossstadt in El Salvador

Im Kampf gegen die Bandenkriminalität in El Salvador haben rund 10'000 Soldaten und Polizisten die Grossstadt Soyapango nahe der Hauptstadt San Salvador umstellt.

Kriens-Luzern souverän, Kadetten patzen erneut
Sport

Kriens-Luzern souverän, Kadetten patzen erneut

Leader Kriens-Luzern siegt in der NLA beim Tabellenvorletzten RTV Basel dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit 36:26 - zur Pause führen die Gäste bloss 19:17.