Skicracks ganz persönlich! "Mein Servicemann bekommt bei jedem Fehler graue Haare"


Roman Spirig
Sport / 21.02.20 10:32

Unsere Skicracks legen eine fantastische Saison hin. Das kommt nicht von ungefähr - der Teamspirit bei Swiss Ski beflügelt. Wie unsere Skistars Gisin, Holdener, Yule, Zennhäusern, Danioth, Feuz und Co. neben der Piste drauf sind, das alles hört in unserer neuen Rubrik. Heute Folge 6 - mein grösster Fan. 

Exklusives Angebot für Werbekunden:

Sie möchten Aufmerksamkeit für ihre Marke und ihre Produkte? Sie möchten in sympathischem Umfeld gut wirken? Werden Sie jetzt Sponsor der Rubrik "Skicracks ganz persönlich" und Sie gehören zu den Gewinnern 2020!

Jetzt anrufen auf 041 825 44 55 und Ihr Sponsoring sichern. Oder Mail an welcome@mynmz.ch


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zweifel an Viruszahlen aus China - Behörde sagt Überarbeitung zu
International

Zweifel an Viruszahlen aus China - Behörde sagt Überarbeitung zu

Angesichts von Zweifeln an den offiziellen Daten zu Corona-Infektionen in China haben die Behörden Änderungen zugesagt. Ab dem 1. April sollen auch die Zahlen von Infizierten ohne Krankheitssymptome veröffentlicht werden.

Der neue SBB-Chef Vincent Ducrot hat das Steuer übernommen
Schweiz

Der neue SBB-Chef Vincent Ducrot hat das Steuer übernommen

Der Freiburger Vincent Ducrot hat am Mittwoch die Leitung der SBB übernommen, mitten in der Coronakrise. Ducrot ist Nachfolger auf Andreas Meyer. Meyer hatte am Dienstag sein Amt per Ende März nach mehr als 13 Jahren abgegeben.

Museum-Tourguides verwandeln sich und ihr Daheim in Kunstwerke
Schweiz

Museum-Tourguides verwandeln sich und ihr Daheim in Kunstwerke

Die Museen sind zu: #letsmuseeum, eine Gruppe von Ausstellungs-Tourguides, nutzt die Arbeitspause während der Corona-Krise kreativ. Im Rahmen einer Kunst-Challenge verwandeln sie sich und ihr Zuhause in berühmte Kunstwerke.

Weniger Parksünder in der Stadt Zürich - mehr Bussgeld eingenommen
Schweiz

Weniger Parksünder in der Stadt Zürich - mehr Bussgeld eingenommen

Die Stadtpolizei Zürich hat letztes Jahr Ordnungsbussen in der Höhe von 61,6 Millionen Franken eingenommen. Das sind 2 Millionen Franken mehr als im Vorjahr. Einen Rückgang von 9 Prozent gab es bei den gebüssten Übertretungen im ruhenden Verkehr, den Parkbussen.