Skifahrerin in Obersaxen stirbt nach Kollision auf der Piste


News Redaktion
Schweiz / 25.02.21 14:23

Nach einem Zusammenstoss mit einem Skifahrer auf der Skipiste in Obersaxen im Bündner Oberland ist am Mittwoch eine Skifahrerin gestorben. Die 57-Jährige erlag den Verletzungen am Unfallort.

Im Skigebiet von Obersaxen GR ist am Mittwoch eine Skifahrerin nach einer Kollision mit einem Skifahrer ihren Verletzungen erlegen. (FOTO: Keystone/Kapo GR)
Im Skigebiet von Obersaxen GR ist am Mittwoch eine Skifahrerin nach einer Kollision mit einem Skifahrer ihren Verletzungen erlegen. (FOTO: Keystone/Kapo GR)

Der 64-jährige Skifahrer und die Skifahrerin kollidierten kurz vor Mittag auf der Skipiste Nummer 14 im Skigebiet Obersaxen Mundaun. Beide schleuderten danach gegen einen Liftmasten, wie die Bündner Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der Mann verletzte sich leicht, während die Frau schwere Verletzungen erlitt. Trotz sofortiger Hilfeleistung durch Rettungskräfte und Privatpersonen verstarb die Frau an den Folgen der Verletzungen.

Für die Betreuung der Beteiligten und Angehörigen wurde das Care-Team Grischun aufgeboten. Zusammen mit der Staatsanwaltschaft klärt die Kantonspolizei den genauen Unfallhergang ab.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sharks mit Meier erneut zu stark für die Kings
Sport

Sharks mit Meier erneut zu stark für die Kings

Die San Jose Sharks schlagen die Los Angeles Kings in der NHL erneut. Die Mannschaft mit Timo Meier kommt mit dem 5:2 zum dritten Sieg innert einer Woche gegen die Kalifornier.

Endlager-Suche: Zürich will keine Anlagen über Trinkwassergebieten
Schweiz

Endlager-Suche: Zürich will keine Anlagen über Trinkwassergebieten

Entpuppt sich ein Standort im Kanton Zürich als der sicherste für ein Tiefenlager, dann sollen die notwendigen Oberflächenanlagen nicht über wichtigen Trinkwasserressourcen zu stehen kommen, fordert der Zürcher Regierungsrat. Zudem pocht er in diesem Fall darauf, dass die "heisse Zelle" in einem anderen Kanton erstellt wird.

Schweizer Curler nach Totomat-Entscheidung weiter
Sport

Schweizer Curler nach Totomat-Entscheidung weiter

Die Schweizer Curler erreichen an der WM in Calgary das wichtigste Ziel. Sie qualifizieren sich für die K.o.-Spiele der besten sechs Teams und sichern der Schweiz einen direkten Olympia-Quotenplatz.

39-Jährige fährt in Islikon TG mit rund 2,5 Promille in Signaltafel
Schweiz

39-Jährige fährt in Islikon TG mit rund 2,5 Promille in Signaltafel

Eine 39-jährige Slowakin ist am Samstagabend in Islikon TG mit einer Signaltafel kollidiert und danach weitergefahren. Die Polizei konnte die Frau wenig später an ihrem Wohnort ausfindig machen. Ein Test ergab umgerechnet einen Blutalkoholgehalt von 2,52 Promille.