Sonova verschiebt Übernahme von Sennheiser-Consumer-Division


News Redaktion
Wirtschaft / 19.10.21 07:42

Der Hörgerätehersteller Sonova verschiebt den Abschluss seiner geplanten Übernahme der Consumer Division des Kopfhörerherstellers Sennheiser drei Monate nach hinten.

Sonova hat die Übernahme der Sennheiser-Consumer-Division um drei Monate nach hinten verschoben. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
Sonova hat die Übernahme der Sennheiser-Consumer-Division um drei Monate nach hinten verschoben. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Die Akquisition soll nun bis zum Ende des Geschäftsjahres 2021/22, das per Ende März 2022 endet, abgeschlossen werden. Zuvor hatte Sonova den Abschluss bis Ende des laufenden Kalenderjahres geplant.

Als Begründung für die Verspätung gibt Sonova in einer Mitteilung vom Dienstag an, gewisse operative Aufgaben im Rahmen der Ausgliederung des Geschäfts bräuchten mehr Zeit als ursprünglich angenommen. Darunter etwa die Migration der IT-Systeme.

Sonova und Sennheiser hätten in den letzten Monaten erhebliche Fortschritte gemacht und seien weiterhin fest entschlossen, die Transaktion erfolgreich abzuschliessen, heisst es in der Mitteilung. Zudem sei die Übernahme von den Regulierungsbehörden in allen relevanten Ländern genehmigt worden.

Sonova hatte die Übernahme der Sennheiser-Division im Mai angekündigt. Laut den damals publizierten Angaben lässt sich Sonova das Geschäft, das mit rund 600 Mitarbeitenden einen jährlichen Umsatz von 250 Millionen Euro weltweit erwirtschaftet, 200 Millionen Euro kosten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Autolenker prallt in Winterthur bei Selbstunfall in Betonelement
Schweiz

Autolenker prallt in Winterthur bei Selbstunfall in Betonelement

Ein 30-Jähriger hat am Donnerstagabend kurz vor Mitternacht in Oberwinterthur einen Selbstunfall unverletzt überstanden - sein Auto hat dabei aber einen Totalschaden erlitten: Die Stadtpolizei Winterthur beziffert den Sachschaden auf mehrere zehntausend Franken.

Macron trifft Kronprinzen in Saudi-Arabien -
International

Macron trifft Kronprinzen in Saudi-Arabien - "Über alles geredet"

Während seiner von Kritik begleiteten Saudi-Arabien-Reise hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in der Küstenstadt Dschidda Kronprinz Mohammed bin Salman getroffen.

Hamilton zum Auftakt in Saudi-Arabien zweimal der Schnellste
Sport

Hamilton zum Auftakt in Saudi-Arabien zweimal der Schnellste

Der heisse Titelkampf in der Formel 1 geht in der Wüste von Saudi-Arabien in die zweitletzte Runde. Zum Auftakt des ersten Grand-Prix-Wochenendes in Dschidda fährt Lewis Hamilton zweimal die Bestzeit.

Novartis will mit Pharmasparte trotz Generikakonkurrenz wachsen
Wirtschaft

Novartis will mit Pharmasparte trotz Generikakonkurrenz wachsen

Novartis beleuchtet an seinem Investorentag die Perspektiven seiner Pharmasparte "Innovative Medicines". Diese soll trotz Generikakonkurrenz weiter wachsen. Das Geld in der Kasse soll derweil vor allem in das organische Wachstum gesteckt werden.