SP Schwyz geht mit Michael Fuchs in den zweiten Wahlgang


News Redaktion
Regional / 24.03.20 07:27

Die SP des Kantons Schwyz hält an ihrem Anspruch auf einen Sitz im Regierungsrat fest. Sie schickt den Küssnachter alt Bezirksammann Michael Fuchs in den zweiten Wahlgang.

Ein Sitz ist in der siebenköpfigen Schwyzer Kantonsregierung noch frei. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Ein Sitz ist in der siebenköpfigen Schwyzer Kantonsregierung noch frei. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Fuchs war am Sonntag mit 10627 Stimmen auf dem achten Platz gelandet. Er verpasste das absolute Mehr von 12691 Stimmen um rund 2000 Stimmen. Vor ihm hatte sich CVP-Kandidat Sandro Patierno platziert, der mit 12641 Stimmen die Wahl nur um 50 Stimmen verpasste.

Die SP hatte vor acht Jahren ihren Sitz in der siebenköpfigen Regierung verloren. Sie wolle die Konkordanz wieder herstellen, teilte die Partei in der Nacht auf Dienstag mit.

Fuchs ist 46 Jahre alt und Geologe und leitet ein Unternehmen im Umweltbereich. Zwölf Jahre war er in der Exekutive des Bezirks Küssnacht, der er auch vier Jahre lang vorstand.

Im ersten Wahlgang waren die fünf bisherigen Regierungsräte im Amt bestätigt worden, nämlich Petra Steinmen-Rickenbacher und Kaspar Michel (FDP), André Rüegsegger und Andreas Barraud (SVP) sowie Michael Stähli (CVP). Herbert Huwiler (SVP) zieht für den zurücktretenden René Bünter (SVP) neu in die Regierung ein. Noch nicht besetzt ist der Sitz von Othmar Reichmuth (CVP), der wegen seiner Wahl in den Ständerat aus dem Regierungsrat ausscheidet.

Wann der zweite Wahlgang stattfindet, ist wegen der Coronavirus-Pandemie noch offen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Finanzdelegation stimmt weiterem Notkredit zu
Schweiz

Finanzdelegation stimmt weiterem Notkredit zu

Wegen der grossen Nachfrage stockte der Bundesrat den Verpflichtungskredit für Bürgschaften vergangene Woche auf insgesamt 40 Milliarden Franken auf. Die Finanzdelegation (FinDel) hat nun einen weiteren Vorschuss in Höhe von 10 Milliarden Franken bewilligt.

Lage im Luzerner Gesundheitswesen unter Kontrolle
Regional

Lage im Luzerner Gesundheitswesen unter Kontrolle

Im Luzerner Gesundheitswesen ist die Lage trotz der Coronapandemie unter Kontrolle, nur ein kleiner Teil der für Covid-Patienten reservierten Betten ist belegt. Damit dies so bleibe, müssten sich alle auch an Ostern an die Auflagen halten, erklärte der Regierungsrat.

SAP senkt wegen Coronavirus-Krise den Jahresausblick
Wirtschaft

SAP senkt wegen Coronavirus-Krise den Jahresausblick

Der Softwarekonzern SAP blickt vor dem Hintergrund der Coronavirus-Krise vorsichtiger auf das laufende Jahr. Beim Umsatz sei nun währungsbereinigt mit 27,8 bis 28,5 Milliarden Euro zu rechnen, teilte das Unternehmen am späten Mittwochabend in Walldorf mit.

Wettbewerb! Wir belohnen eure StayHome Bilder

Wettbewerb! Wir belohnen eure StayHome Bilder

Sunshine Radio und die Gesundheitsdirektion des Kantons Zug belohnen euch fürs Zuhause-Bleiben mit Gutscheinen für Gastro Zug für die Zeit nach Corona!