Spanisches Gericht gibt Berufung von Lucas Hernandez statt


News Redaktion
Sport / 27.10.21 10:23

Der französische Internationale Lucas Hernandez muss nicht ins Gefängnis. Die spanische Justiz gibt am Mittwoch in Madrid kurz vor Ablauf der Frist zum Haftantritt der Berufung des Verteidigers statt.

Lucas Hernandez muss nicht ein halbes Jahr ins Gefängnis (FOTO: KEYSTONE/AP/Matthias Schrader)
Lucas Hernandez muss nicht ein halbes Jahr ins Gefängnis (FOTO: KEYSTONE/AP/Matthias Schrader)

Der 25-jährige vom deutschen Meister Bayern München war 2019 von einem Gericht in Madrid zu einer sechsmonatigen Haftstrafe verurteilt worden. Hernandez hatte gegen ein halbjähriges Kontaktverbot aufgrund häuslicher Gewalt gegenüber seiner damaligen Freundin und heutigen Frau verstossen.

Da sich die beiden wieder versöhnten, verreisten Hernandez und seine Partnerin noch während des Kontaktverbots gemeinsam, womit dieser gegen dieses verstiess und zu einer Haftstrafe verurteilt wurde.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Blindgänger explodiert auf Baustelle in München - vier Verletzte
International

Blindgänger explodiert auf Baustelle in München - vier Verletzte

Bei der Explosion einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg sind an der Bahnstrecke zum Hauptbahnhof in München mehrere Menschen verletzt worden.

Nach Zusammenbruch: Linz will Dwamena nicht mehr im Kader
Sport

Nach Zusammenbruch: Linz will Dwamena nicht mehr im Kader

Der österreichische Zweitligist Blau-Weiss Linz arbeitet an der Vertragsauflösung mit dem an einer Herzschwäche leidenden Stürmer Raphael Dwamena.

Zürich gewährt bis 30'000 Franken für grüne Fassaden und Dächer
Schweiz

Zürich gewährt bis 30'000 Franken für grüne Fassaden und Dächer

Privatpersonen und Unternehmen, die in der Stadt Zürich ihre Fassaden oder Dächer begrünen, erhalten einen Förderbeitrag. Damit soll der Hitzeentwicklung im Sommer entgegengewirkt und die Biodiversität gefördert werden.

Zwei Senioren plündern Kondolenz-Urnen und Opferstöcke
Schweiz

Zwei Senioren plündern Kondolenz-Urnen und Opferstöcke

Die Freiburger Kantonspolizei hat zwei Personen auf frischer Tat ertappt, wie sie in der Totenkapelle von Heitenried einen Diebstahl begingen. In der Region kam es in jüngster Zeit verschiedentlich zu solchen Vorfällen.