Spendenbetrüger im Kanton St. Gallen unterwegs


Roman Spirig
Regional / 28.04.21 12:04

Im Kanton Gallen geben organisierte Banden vor, für eine Behindertenorganisation zu sammeln. Die Polizei St.Gallen rät zur Vorsicht bei Spendensammlungen von nicht etablierten Institutionen.

Spendenbetrüger im Kanton St. Gallen unterwegs (Foto: KEYSTONE /  / )
Spendenbetrüger im Kanton St. Gallen unterwegs

In über 90 Fällen quer durch den Kanton wurden in den letzten Monaten vermeintliche Bettler gemeldet, die mit Formularen auf der Suche nach gutgläubigen Spendern sind. Dabei handle es sich um organisierte Banden von Betrügern, die angeblich für die Organisation Handicap International sammelten, teilte die St. Galler Polizei am Mittwoch mit. In Tat und Wahrheit werde das Geld für eigene Zwecke verwendet.

Die Betrüger stammten in den meisten Fällen aus Rumänien und kämen in Gruppen in die Schweiz, um mit der Betrugsmasche zu Geld zu gelangen. Oftmals wurden sie rund um Einkaufszentren beobachtet. Sie logierten zusammen und seien sehr mobil. Es seien auch vereinzelte Fälle gemeldet worden, in denen sie ihre Opfer zusätzlich mit Ablenkungstaktiken verwirrt und bestohlen hätten.

Die Polizei rät, sich von den bereits auf dem Spendenformular erfassten Beträgen nicht täuschen zu lassen. Diese würden oft ausradiert und durch höhere Summen ersetzt. Weiter solle man einen Einzahlungsschein verlangen und erst nach einer gründlichen Recherche über die Organisation spenden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Johnson: Verhältnis zu USA ist
International

Johnson: Verhältnis zu USA ist "unzerstörbar"

Nach seinem ersten persönlichen Treffen mit US-Präsident Joe Biden hat der britische Premierminister Boris Johnson die Beziehung zu den USA als "unzerstörbar" beschrieben.

Stimmbevölkerung entscheidet über fünf nationale Vorlagen
Schweiz

Stimmbevölkerung entscheidet über fünf nationale Vorlagen

Covid-Gesetz, Trinkwasserinitiative, Pestizidinitiative, Anti-Terror-Gesetz und CO2-Gesetz: Gleich fünf eidgenössische Vorlagen kommen am Sonntag zur Abstimmung. Mit Spannung wird vor allem der Entscheid zum CO2-Gesetz erwartet.

Zwei junge Männer bei Selbstunfall in Bauma ZH verletzt
Schweiz

Zwei junge Männer bei Selbstunfall in Bauma ZH verletzt

Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen sind am Freitagabend auf dem Gemeindegebiet Bauma ZH zwei junge Männer verunfallt. Einer der beiden wurde schwer verletzt.

Papst ändert Amtszeiten in Spitzenämtern katholischer Verbände
International

Papst ändert Amtszeiten in Spitzenämtern katholischer Verbände

Papst Franziskus hat mit einem Dekret die Amtszeit für Leiter in internationalen katholischen Verbänden verkürzt, um unter anderem Machtmissbrauch zu verhindern. Das ging aus dem am Freitag vom Heiligen Stuhl veröffentlichten Papier hervor.