Spielertausch zwischen Lausanne und Fribourg


News Redaktion
Sport / 16.10.20 11:49

Lausanne und Fribourg einigen sich auf einen Spielertausch. Der Verteidiger Noah Schneeberger wechselt per sofort von Gottéron zu den Waadtländern, den umgekehrten Weg geht der Stürmer Mauro Jörg.

Noah Schneeberger spielt ab sofort im Trikot von Lausanne (FOTO: KEYSTONE/ADRIEN PERRITAZ)
Noah Schneeberger spielt ab sofort im Trikot von Lausanne (FOTO: KEYSTONE/ADRIEN PERRITAZ)

Der 32-jährige Schneeberger war 2018 von Davos zu Fribourg gestossen. Der WM-Teilnehmer von 2016 konnte sich in Freiburg nie wirklich durchsetzten. Letzte Saison wurde er für 24 Partien an die Rapperswil-Jona Lakers ausgeliehen.

In dieser Saison kam Schneeberger, der nun bis Ende der laufenden Meisterschaft bei den Lausannern unterschrieb, noch zu keinem Einsatz in der National League.

Keine Chance in den ersten Partien erhielt auch Mauro Jörg. Der 30-jährige Stürmer mit der Erfahrung von über 600 Partien in der höchsten Schweizer Liga war erst im Sommer von Lugano nach Lausanne gezogen. Bei Gottéron steht er nun bis in den Frühling 2022 unter Vertrag.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Oppositionsführer geflüchtet - Venezuela macht Spanien Vorwürfe
International

Oppositionsführer geflüchtet - Venezuela macht Spanien Vorwürfe

Nach der Flucht des Oppositionsführers Leopoldo López hat die venezolanische Regierung von Präsident Nicolás Maduro schwere Vorwürfe gegen ihn und gegen Spanien erhoben. Der zuvor in Venezuela inhaftierte López hatte eineinhalb Jahre in der spanischen Botschaft in Caracas festgesteckt.

Freiheitsstrafen und Landesverweise für Einbrecher-Paar
Regional

Freiheitsstrafen und Landesverweise für Einbrecher-Paar

Ein Einbrecher-Paar, das 2017 in die Schweiz einreiste und in mehrere Häuser einstieg, ist vom Luzerner Kriminalgericht zu Freiheitsstrafen verurteilt worden. Der 36-Jährige und die 29-Jährige richteten bei ihren Taten Verwüstungen an und liessen allerlei mitgehen: von Kaffeekapseln über Wein bis hin zu Uhren, Geld und Goldbarren.

Erste Bündner Dekanin wechselt nach Zürich
Schweiz

Erste Bündner Dekanin wechselt nach Zürich

Cornelia Camichel Bromeis hat nach sieben Jahren ihren Rücktritt als Bündner Dekanin auf Ende Juli nächsten Jahres angekündigt. Die 49-jährige Davoser Pfarrerin wechselt an die Kirche St. Peter nach Zürich.

USA: Waldbrände wüten weiter - ungesunde Luft in Südkalifornien
International

USA: Waldbrände wüten weiter - ungesunde Luft in Südkalifornien

Im Kampf gegen zwei Waldbrände in Südkalifornien haben mehr als 1800 Einsatzkräfte ein Übergreifen der Flammen auf Siedlungen weitgehend verhindern können. Es seien bisher keine Häuser abgebrannt, teilte die Feuerwehr im Bezirk Orange County aus dem Gebiet des sogenannten Silverado-Feuers mit. Der am Montag ausgebrochene Brand war am Dienstagabend (Ortszeit) allerdings erst zu fünf Prozent unter Kontrolle.