Splügen GR: Mädchen verliert Fingerteil


News Redaktion
Schweiz / 28.09.20 14:54

Einem neunjährigen Mädchen ist am Sonntagnachmittag in Splügen GR ein Teil des rechten Zeigefingers abgetrennt worden. Der Unfall ereignete sich, als das Kind zusammen mit einer 15-Jährigen ein ausgebrochenes Pferd zurückhalten wollte.

Bei einem Unfall mit einer Weideschnur wurde einer Neunjährigen in Splügen GR ein Fingerteil abgetrennt. (FOTO: Kapo GR)
Bei einem Unfall mit einer Weideschnur wurde einer Neunjährigen in Splügen GR ein Fingerteil abgetrennt. (FOTO: Kapo GR)

Drei Pferde hatten beim Auslauf auf einer Weide den Zaun durchbrochen. Zwei galoppierten einen Hang hinauf, und ein Tier blieb stehen. Mit einem am Boden liegenden Weidezaun wollten die Kinder dieses Pferd eingrenzen, wie die Kantonspolizei Graubünden am Montag mitteilte.

Als die Neunjährige die Weideschnur hochhielt, galoppierte jedoch eines der beiden anderen Pferde den Hang hinunter und durchtrennte die Schnur. Durch den auf der Weideschnur entstandenen Zug wurde dem Mädchen der rechte Zeigefinger hinter dem ersten Glied abgetrennt.

Der Vater brachte seine verletzte Tochter ins Spital nach Thusis. Die Kantonspolizei klärt die genauen Umstände dieses Unfalls ab.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nach Messerattacke in Nizza zweiter Verdächtiger festgenommen
International

Nach Messerattacke in Nizza zweiter Verdächtiger festgenommen

Nach dem Messerangriff in Nizza mit drei Toten ist ein zweiter Mann festgenommen worden. Der 35-Jährige werde verdächtigt, am Tag vor dem Angriff bei dem tatverdächtigen Attentäter gewesen zu sein, berichtete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Justizkreise.

Kollision zwischen drei Autos bei Strassenkreuzung in Altishofen LU
Regional

Kollision zwischen drei Autos bei Strassenkreuzung in Altishofen LU

Bei einer Kreuzung in Altishofen LU sind am Donnerstagmorgen drei Autos miteinander kollidiert. Ein Lenker wurde verletzt, der Sachschaden beträgt 130'000 Franken, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

ZUGWEST PERSÖNLICH

ZUGWEST PERSÖNLICH

Eine Interviewstafette durch die Wirtschaftsregion ZUGWEST. Wir sprechen mit Unternehmerinnen und Unternehmer über Herausforderungen, Erfolge oder Misserfolge jeweils am Donnerstag auf Sunshine Radio.

Mindestens neun Tote durch Schlammlawine in El Salvador
International

Mindestens neun Tote durch Schlammlawine in El Salvador

Durch eine verheerende Schlammlawine sind in El Salvador mindestens neun Menschen getötet worden. Eine Person wird seit dem Unglück nahe der Hauptstadt San Salvador noch immer vermisst, wie die Behörden am Freitag mitteilten.