St. Gallen impft über 65-Jährige - Impfstoff immer noch knapp


Roman Spirig
Regional / 07.04.21 17:45

Der Kanton St. Gallen weitet die Corona-Impfkampagne aus: Ab sofort können sich über 65-Jährige anmelden. Weil die Kantone aber nur wenig Impfstoff erhalten, sind die Impfzentren in St. Gallen, Wil, Buchs und Rapperswil-Jona nur beschränkt geöffnet.

St. Gallen impft über 65-Jährige - Impfstoff immer noch knapp (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
St. Gallen impft über 65-Jährige - Impfstoff immer noch knapp (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Drei Monate nach dem Start der Kampagne sei im Kanton St. Gallen die 100000. Impfdosis gespritzt worden, teilte die Staatskanzlei am Mittwoch mit. Rund 38000 Personen haben bereits zwei Impfdosen erhalten.

Nachdem die meisten hochbetagten Personen geimpft sind, werden ab sofort Termine an die über 65-Jährigen vergeben. Sie können sich bei der Hausärztin, dem Hausarzt oder online auf www.wir-impfen.ch anmelden. Weiterhin erhalten ältere Personen zuerst Impftermine.

Die vier regionalen Impfzentren nehmen diese Woche den Betrieb auf, wie es heisst. Da für die Zentren im April nur rund 30000 Impfdosen zur Verfügung stehen, läuft der Impfbetrieb noch eingeschränkt. Sobald mehr Impfstoff verfügbar ist, werden die Kapazitäten ausgebaut, schreibt der Kanton.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kampagne soll Frauen für politische Ämter in Gemeinden motivieren
Schweiz

Kampagne soll Frauen für politische Ämter in Gemeinden motivieren

Die Kampagne "Züri-Löwinnen" soll Frauen dazu motivieren, bei den bevorstehenden Kommunalwahlen nächstes Jahr im Kanton Zürich zu kandidieren. So soll der tiefe Frauenanteil in den Gemeinde-Exekutiven angehoben werden.

EPFL-Forscher finden die wahren Farben hinter historischen Fotos
Schweiz

EPFL-Forscher finden die wahren Farben hinter historischen Fotos

Hundertjährige Farbfotos wirken für heutige Augen künstlerisch, weil nicht wirklichkeitsgetreu. Wie aber bot sich ein damals fotografierter Blumenstrauss bei Lichte besehen dem Auge dar? Forscher der ETH Lausanne (EPFL) haben es herausgefunden.

Easyjet hofft in Europa weiter auf Sommerquartal
Wirtschaft

Easyjet hofft in Europa weiter auf Sommerquartal

Der britische Billigflieger Easyjet rüstet sich nach dem nahezu kompletten Zusammenbruch seines Flugbetriebs für ein baldiges Ende der Lockdown-Massnahmen nicht nur in seinem Heimatmarkt.

St. Galler Gastrobetriebe werden weiterhin unterstützt
Regional

St. Galler Gastrobetriebe werden weiterhin unterstützt

Auch wenn Restaurants und Bars am kommenden Montag ihre Terrassen wieder öffnen dürfen, werden sie im Kanton St. Gallen weiterhin finanziell unterstützt. St. Gallen hat bislang 82 Millionen Franken aus dem Corona-Härtefallprogramm ausbezahlt.