St. Gallen: Listenverbindung der Mitte-Parteien im Rennen nach Bundesbern


Roman Spirig
Regional / 08.08.19 12:07

Für die Nationalratswahlen sind im Kanton St. Gallen die Mitte-Parteien BDP, CVP, EVP und GLP eine Listenverbindung eingegangen. Am Donnerstag wurde bereits auch die Listenverbindung zwischen SP und Grünen bekannt.

St. Gallen: Listenverbindung der Mitte-Parteien im Rennen nach Bundesbern (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
St. Gallen: Listenverbindung der Mitte-Parteien im Rennen nach Bundesbern (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)

Mit der Listenverbindung erreichten die vier Parteien ein Stimmenpotenzial für vier Nationalratssitze, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung von BDP, CVP, EVP und GLP.

Mit der gegenseitigen Unterstützung wollen die vier Parteien "die konstruktiven und lösungsorientierten Kräfte in diesem Land stärken", wie es in der Mitteilung heisst. Die Zusammenarbeit habe sich in Fraktionsgemeinschaften im Kantonsrat schon mehrfach erprobt.

Von den Parteien der Listenverbindung hat bisher nur die CVP zwei Vertreter im Nationalrat. Die GLP verlor ihren Sitz bei den letzten Wahlen.

Am Donnerstag haben im Kanton St. Gallen bereits SP und Grüne bekanntgegeben, dass sie sich auf eine Verbindung der beiden Hauptlisten geeinigt haben.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Alpiger und Käser verletzt out
Regional

Alpiger und Käser verletzt out

Mit Nick Alpiger und Remo Käser mussten für den zweiten Tag des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests in Zug zwei prominente Athleten verletzungsbedingt Forfait erklären.

Jugend trainiert mit Weltklasse Zürich
Events

Jugend trainiert mit Weltklasse Zürich

Mit den besten Leichtathleten der Welt vor der eigenen Haustüre trainieren - Weltklasse Zürich bietet dieses einmalige Erlebnis. Jetzt mitmachen und einer der begehrten Plätze sichern.

Schwingen ESAF Live auf Radio Central
Schwingen

Schwingen ESAF Live auf Radio Central

Radio Central berichtet durchgehend 2 Tage live vom Fest. Hier seht und hört ihr unsere Reporter live und bekommt Direkt-Eindrücke vom grössten Fest, dass Zug je geshen hat.

ESAF: Berner Samuel Feller bestimmt die Spitzenpaarungen. Kann er neutral einteilen?
Schwingen

ESAF: Berner Samuel Feller bestimmt die Spitzenpaarungen. Kann er neutral einteilen?

Samuel Feller hat das wichtigste Amt am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest inne: Er bestimmt die Spitzenpaarungen und macht die gesamte Einteilung des 1. Ganges. Im Interview spricht er über diese grosse Verantwortung und die Stimmung an einem Eidgenössischen.