St. Galler Stadtparlament mit leichten Sitzverschiebungen


News Redaktion
Schweiz / 27.09.20 18:34

Im St. Galler Stadtparlament kommt es nur zu leichten Sitzverschiebungen zwischen dem linksgrünen und dem bürgerlichen Block. Erfolgreich waren Grünliberale und Grüne. Leichte Verluste gab es für CVP, FDP, SP und SVP. Gemischt fällt die Bilanz der Jungparteien aus.

Im St. Galler Stadtparlament kommt es bei den Wahlen zu leichten Sitzverschiebungen. (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Im St. Galler Stadtparlament kommt es bei den Wahlen zu leichten Sitzverschiebungen. (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Stärkste Partei im St. Galler Stadtparlament bleibt die SP mit 17 Sitzen (-1). Die FDP verliert zwei ihrer bisher 12 Sitze, dafür erobert die Junge FDP neu einen Sitz dazu. CVP und SVP verlieren je einen Sitz. Beide stehen nun noch bei acht Mandaten.

Gemischt fällt die Bilanz für die Grünen aus: Sie gewinnen gleich 3 Sitze dazu und stehen nun bei 7 Sitzen. Im Gegenzug verliert aber ihre Jungpartei zwei Sitze und behält nur noch ein Mandat. Zu den Gewinnern der Wahlen gehören vor allem die Grünliberalen, die mit zwei Sitzgewinnen neu bei 7 Mandaten stehe. Dazu zieht auch die junge GLP mit einem ersten Sitz ins Parlament ein.

Mit diesem Ergebnis wird im 63-köpfigen Parlament die Rolle der GLP als Zünglein an der Waage zwischen dem links-grünen Block mit 27 Sitzen und dem bürgerlichen Block mit nun noch 28 Sitzen weiter gestärkt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Elternpaar für Engagement gegen Cybermobbing ausgezeichnet
Schweiz

Elternpaar für Engagement gegen Cybermobbing ausgezeichnet

Das Ehepaar Nadya und Candid Pfister aus Spreitenbach AG hat am Freitagabend in Zürich den Prix Courage der Zeitschrift "Beobachter" entgegen genommen. Seit dem Suizid ihrer 13-jährigen Tochter Céline engagieren sich die beiden gegen Cybermobbing.

Motorradfahrer wird bei Kollision in Gettnau LU erheblich verletzt
Regional

Motorradfahrer wird bei Kollision in Gettnau LU erheblich verletzt

Ein Motorradfahrer ist am Freitagmorgen in Gettnau LU bei einem Unfall erheblich verletzt worden. Er wurde von einem abbiegenden Auto erfasst und dabei über die Motorhaube des Autos katapultiert. Die Luzerner Polizei bezifferte in einer Mitteilung den Sachschaden auf 15'000 Franken.

WHO warnt vor negativen Nebeneffekten von Corona-Lockwdowns
International

WHO warnt vor negativen Nebeneffekten von Corona-Lockwdowns

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat vor negativen Nebeneffekten landesweiter Lockdowns im Kampf gegen die Corona-Pandemie gewarnt.

Ehemaliger türkischer Ministerpräsident Yilmaz gestorben
International

Ehemaliger türkischer Ministerpräsident Yilmaz gestorben

Der ehemalige türkische Ministerpräsident Mesut Yilmaz ist tot. Yilmaz sei im Alter von 73 Jahren in einem Krankenhaus in Istanbul gestorben, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag.