St. Louis wird für den Wegzug der Rams entschädigt


News Redaktion
Sport / 25.11.21 08:50

Die Stadt St. Louis bekommt 790 Millionen Dollar Entschädigung nach dem Verlust ihres Teams aus der National Football League.

Rams-Besitzer Stan Kroenke muss die Stadt St. Louis entschädigen (FOTO: KEYSTONE/AP/Kyusung Gong)
Rams-Besitzer Stan Kroenke muss die Stadt St. Louis entschädigen (FOTO: KEYSTONE/AP/Kyusung Gong)

Auf diese Summe einigten sich die Liga, die Los Angeles Rams und die Stadt aus dem US-Bundesstaat Missouri. Die Rams zogen 2016 von St. Louis nach Los Angeles um, wo sie bereits bis 1995 gespielt hatten.

St. Louis warf der Liga und dem Eigentümer Stan Kroenke, der auch den englischen Fussballklub Arsenal besitzt, vor, dass sie die Bürger um Millionen Steuereinnahmen gebracht hätten.

Mehrere Gerichtsurteile waren bislang im Sinne der Kläger ausgefallen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Inflation und Corona belasten Konsumentenlaune in Deutschland
Wirtschaft

Inflation und Corona belasten Konsumentenlaune in Deutschland

Rasant steigende Preise und explodierende Corona-Zahlen trüben die Konsumentenlaune vor Weihnachten. Die Nürnberger GfK-Marktforscher sagen in ihrem Konsumklima-Barometer für Dezember einen Rückgang um 2,6 auf minus 1,6 Punkte voraus.

Die Speedfahrer starten in Lake Louise in den Olympia-Winter
Sport

Die Speedfahrer starten in Lake Louise in den Olympia-Winter

Für die alpinen Speedfahrer geht es beim Saison-Auftakt in Lake Louise von 0 auf 130. Sechs Rennen stehen in zwei Wochen in Nordamerika an. Das Schweizer Team ist in Lake Louise dezimiert.

Zürcher Regierungsrat legt Datum für die kantonalen Wahlen 2023 fest
Regional

Zürcher Regierungsrat legt Datum für die kantonalen Wahlen 2023 fest

Die Erneuerungswahlen für den Kantonsrat und den Regierungsrat im Kanton Zürich finden am Sonntag, 12. Februar 2023 statt. Ein allfälliger zweiter Wahlgang der Regierungsratswahlen fiele auf den 16. April.

Rekordzahl an Corona-Neuinfektionen in Tschechien
International

Rekordzahl an Corona-Neuinfektionen in Tschechien

Die Gesundheitsbehörden in Tschechien haben erneut eine Rekordzahl an Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages registriert. Binnen 24 Stunden kamen 25 864 bestätigte Fälle hinzu, wie am Mittwoch aus den Daten des Gesundheitsministeriums hervorging.