Stadt Luzern führt auf Sek-Stufe Niveau-Klassen für Mathe ein


Roman Spirig
Regional / 01.12.20 19:00

Sekschülerinnen und -schüler in der Stadt Luzern werden künftig auch im Fach Mathematik nach Niveaus unterrichtet. Der Stadtrat passt das integrierte Sekundarschulmodell auf Geheiss des Kantons entsprechend an.

Stadt Luzern führt auf Sek-Stufe Niveau-Klassen für Mathe ein (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)
Stadt Luzern führt auf Sek-Stufe Niveau-Klassen für Mathe ein (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)

Seit dem Schuljahr 2016/2017 wird an der Sek in der Stadt Luzern in Stammklassen unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler besuchen lediglich den Fremdsprachenunterricht in Französisch und Englisch ausserhalb in drei Niveaus. Dass auch Mathematik integriert unterrichtet wurde, war eine Besonderheit, die der Kanton 2014 versuchsweise bewilligt hat.

Wie die Stadt Luzern am Dienstag mitteilte, habe sich dieses Modell gemäss einer Evaluation zwar bewährt. Es stosse bei einer Mehrheit auf gute Akzeptanz, ermögliche ein Miteinander und verhindere Stigmatisierungen.

Weil aber der Kanton im Frühling festgelegt habe, dass von den beiden Fächern Deutsch und Mathematik nur noch eines in der Stammklasse unterrichtet werden dürfe, führe man ab dem Schuljahr 2022/23 niveaugetrennte Klassen für Mathematik ein, im Sinne einer Vereinheitlichung der Sekundarschulmodelle im Kanton. Am integrierten Modell halte die Stadt aber grundsätzlich fest.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Štaka, Gsell, Klemm - Drei Regisseurinnen räumen Festivalpreise ab
Schweiz

Štaka, Gsell, Klemm - Drei Regisseurinnen räumen Festivalpreise ab

Regisseurin Andrea Štaka hat mit ihrem Spielfilm "Mare" den mit 60'000 Franken dotierten 13. Prix de Soleure der Solothurner Filmtage gewonnen. Oder wie die Jury es ausdrückte: mit einem "Spielfilm, der aussieht wie ein Dokumentarfilm oder die Realität selbst".

US-Vizepräsidentin Harris noch nicht in amtliche Residenz eingezogen
International

US-Vizepräsidentin Harris noch nicht in amtliche Residenz eingezogen

Die neue US-Vizepräsidentin Kamala Harris ist wegen Renovierungsarbeiten noch nicht in ihre amtliche Residenz eingezogen. Sie und ihr Gatte Doug Emhoff lebten seit Donnerstag im Gästehaus des US-Präsidenten, dem Blair House, direkt gegenüber dem Weissen Haus, erklärte Harris' Sprecherin Symone Sanders am Samstag. Es blieb zunächst noch unklar, wie lange sie dort bleiben würden.

Odermatts Formel: Gutes Gefühl, Glück und Tipps von Feuz
Sport

Odermatts Formel: Gutes Gefühl, Glück und Tipps von Feuz

Gutes Gefühl, Startnummern-Glück und Tipps von Beat Feuz: Marco Odermatt nennt die Gründe für seinen ersten Podestplatz in Kitzbühel. Unerwartet kommt der Erfolg auch für ihn nicht.

SIX-Präsident warnt vor Spaltung der Wirtschaft
Wirtschaft

SIX-Präsident warnt vor Spaltung der Wirtschaft

Thomas Wellauer, Präsident der Schweizer Börse SIX und Vorstandsmitglied bei Economiesuisse, ist besorgt darüber, dass die Schweizer Wirtschaft bei wichtigen politischen Themen nicht mehr geschlossen auftritt. Die Schweiz setze ihr Erfolgsrezept aufs Spiel.