Stadt Luzern will Zugang zur Reuss ausbauen


News Redaktion
Regional / 03.11.22 09:22

Am Nordufer der Reuss in der Stadt Luzern soll bis in vier Jahren ein neuer Park und ein ausgebauter Zugang zum Fluss entstehen. Der Stadtrat hat am Donnerstag seine Pläne für das Geissmatt-Quartier veröffentlicht.

Die Reuss in der Stadt Luzern soll für Badende besser zugänglich werden. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Die Reuss in der Stadt Luzern soll für Badende besser zugänglich werden. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Eine Studie, die er in Auftrag gegeben habe, schlage vor, den Geissmattpark in einen multifunktionalen Freiraum umzugestalten, heisst es in der Mitteilung der Stadt. Der Park befindet sich unterhalb der Geissmattbrücke.

Die Recycling-Sammelstelle soll bestehen bleiben, öffentliche Parkplätze hingegen würden aufgehoben. Auf einen neuen Wassereinstieg direkt beim Park will der Stadtrat aus verschiedenen Gründen verzichten. Im Gegenzug soll ein bereits bestehender Wassereinstieg etwas flussabwärts mit einer neuen Treppenanlage optimiert werden.

Ziel sei es, den Park innerhalb der kommenden drei bis vier Jahre aufzuwerten, den optimierten Wasserzugang bereits etwas früher.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Formel-E-Fahrer warten weiter auf ersten Podestplatz
Sport

Schweizer Formel-E-Fahrer warten weiter auf ersten Podestplatz

Der Formel-E-Pilot Sébastien Buemi verpasst auch beim dritten WM-Lauf der Saison das Podest. Der Waadtländer muss in Riad mit Platz 6 vorliebnehmen.

Johnnie-Walker-Brennerei spürt eingetrübte Konsumstimmung nicht
Wirtschaft

Johnnie-Walker-Brennerei spürt eingetrübte Konsumstimmung nicht

Der britische Spirituosenhersteller Diageo hat deutlich zugelegt. Dabei hat er von Preiserhöhungen und dem Absatz bei Premium-Produkten profitiert.

KMU bleiben trotz Konjunkturabkühlung zuversichtlich
Wirtschaft

KMU bleiben trotz Konjunkturabkühlung zuversichtlich

Die Stimmung bei kleinen und mittleren Schweizer Unternehmen (KMU) bleibt trotz der sich abschwächenden Konjunktur zuversichtlich. Für das kommende Halbjahr rechnen immer noch mehr KMU mit einem weiteren Exportwachstum als mit einem Einbruch der Ausfuhren.

Zuger Kantonsrat erweckt denkmalgeschütztes Theilerhaus zum Leben
Regional

Zuger Kantonsrat erweckt denkmalgeschütztes Theilerhaus zum Leben

Das denkmalgeschützte und seit Jahren leerstehende Theilerhaus in der Stadt Zug soll für 12,59 Millionen Franken komplett saniert werden. Das Kantonsparlament hat sich am Donnertag hinter die Pläne der Regierung gestellt. Unter anderem soll das Verwaltungsgericht darin einquartiert werden.