Stadt Sursee führt Öffentlichkeitsprinzip ein


News Redaktion
Regional / 19.10.21 08:34

In der Stadt Sursee LU sind Akten der Verwaltung künftig nicht mehr geheim. Die Gemeindeversammlung hat am Montagabend der Einführung des Öffentlichkeitsprinzips zugestimmt.

In Sursee werden die Entscheide der Behörden transparenter. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
In Sursee werden die Entscheide der Behörden transparenter. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Die Teilrevision der Gemeindeordnung sowie die Gesamtrevision des Informations- und Datenschutzreglements wurden einstimmig gutgeheissen, wie die Stadt Sursee mitteilte. Damit führt sie per 1. Januar 2022 das Öffentlichkeitsprinzip ein, wie es der Stadtrat angestrebt hatte.

Damit hat jede Person Anspruch auf Zugang zu Informationen öffentlicher Organe. Eine Hürde bleibt aber bestehen: Wenn öffentliche oder private Interessen dagegenstehen, bleiben die Akten unter Verschluss.

Im Kanton Luzern ist das Öffentlichkeitsprinzip entgegen dem schweizweiten Trend noch wenig verbreitet. Das Kantonsparlament hatte sich zuletzt vor drei Jahren dafür ausgesprochen, auf kantonaler Ebene am Geheimhaltungsprinzip festzuhalten. Im Juni brachte die Staatspolitische Kommission (SPK) des Kantonsrats das Öffentlichkeitsprinzip mittels Motion erneut aufs Tapet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sparpolitik: Weniger Geld für die Vergünstigung von Sprachkursen
Schweiz

Sparpolitik: Weniger Geld für die Vergünstigung von Sprachkursen

Die St. Galler Regierung hat unter ihren Sparvorschlägen auch Massnahmen aufgeführt, die die Integration von Flüchtlingen betreffen. Es handelt sich vor allem um Verschiebungen von Ausgaben. Aber nicht nur: Die Mittel für Vergünstigung von Sprachkursen werden gekürzt.

Fanny Smith zum Weltcup-Auftakt auf dem Podest
Sport

Fanny Smith zum Weltcup-Auftakt auf dem Podest

Die Generalprobe der Skicrosser für die Olympischen Spiele im kommenden Februar gelingt aus Schweizer Sicht nur Fanny Smith.

Asylsuchende auf Lesbos müssen in Übergangslagern überwintern
International

Asylsuchende auf Lesbos müssen in Übergangslagern überwintern

Asylsuchende auf den griechischen Insel Lesbos und Chios können nicht wie geplant bis zum Winter in neue Flüchtlingslager ziehen.

Neue Ethik-Regeln im Schweizer Sport
Sport

Neue Ethik-Regeln im Schweizer Sport

Aus Antidoping Schweiz wird per 1. Januar 2022 "Swiss Sport Integrity". Die neue Organisation für den Kampf gegen Doping und Ethikverstösse im Schweizer Sport erhält vom Sportparlament den Segen.