Stadtluzerner Juso lanciert Initiative für eine "Reuss-Oase"


Roman Spirig
Regional / 22.10.20 18:00

Die Juso der Stadt Luzern lanciert die städtische Initiative "Reuss-Oase: Ein Freiraum für alle!". Diese fordert Massnahmen, um das Reussufer zwischen Spreuerbrücke und Nordpol attraktiver zu gestalten, den ökologischen Wert zu steigern und die Sicherheit in diesem Gebiet zu verbessern.

Stadtluzerner Juso lanciert Initiative für eine Reuss-Oase (Foto: KEYSTONE / SIGI TISCHLER)
Stadtluzerner Juso lanciert Initiative für eine Reuss-Oase (Foto: KEYSTONE / SIGI TISCHLER)

Denkbar wären laut den Initianten Vorschläge wie eine Reussbadi beim Kasernenplatz, ein zweiter durchgehender Rad- und Fussweg am rechten Ufer oder weitere Massnahmen zur ökologischen Aufwertung der Reuss, wie diese am Donnerstag in einer Medienmitteilung schreiben. Luzern gehöre schweizweit zu den wenigen Städten mit Fluss ohne Flussbad.

Zentral solle die Schaffung eines unkommerziellen Freiraums am Reussufer sein.

Die Juso sieht in der Reuss viel ungenutztes Potenzial, welches zwischen Autobahnen und Asphalt verborgen liege. Deswegen entschloss sie sich, die Initiative zu starten. Die Sammelfrist der 800 Unterschriften beginnt am Samstag und endet am 23. Dezember.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mehrstöckiges Gebäude in Madrid bei Explosion zerstört
International

Mehrstöckiges Gebäude in Madrid bei Explosion zerstört

Ein mehrstöckiges Gebäude ist bei einer Explosion im Zentrum der spanischen Hauptstadt Madrid weitgehend zerstört worden. Noch gebe es keine Angaben über mögliche Opfer, berichteten der spanische Fernsehsender RTVE und andere Medien unter Berufung auf die Behörden.

Klima-Allianz startet Plakataktion gegen SNB-Anlagepolitik
Wirtschaft

Klima-Allianz startet Plakataktion gegen SNB-Anlagepolitik

Die Anlagepolitik der Schweizerischen Nationalbank (SNB) gerät einmal mehr unter Beschuss. Die Klima-Allianz Schweiz will mit einer Plakataktion den Druck auf die SNB erhöhen und sie zu einem Kurswechsel zwingen.

Kremlgegner Nawalny in Russland in Haft - Anhänger besorgt
International

Kremlgegner Nawalny in Russland in Haft - Anhänger besorgt

Das Team des russischen Kremlkritikers Alexej Nawalny hat sich wegen dessen Haftbedingungen besorgt gezeigt. Nawalny werde in das berüchtigte Gefängnis Matrosenruhe in Moskau gesperrt, schrieb der Chef von Nawalnys Anti-Korruptions-Stiftung, Iwan Schdanow, am Montagabend auf Twitter. Eine offizielle Bestätigung gab es dafür zunächst nicht.

Oh Embolo! Breel wegen Party-Nacht nicht im Aufgebot
Sport

Oh Embolo! Breel wegen Party-Nacht nicht im Aufgebot

Borussia Mönchengladbach strich den Schweizer Breel Embolo für das nächste Bundesligaspiel gegen Bremen aus dem Kader. Embolo soll gegen die Corona-Schutzverordnung verstossen haben. Er werde erst wieder am Training teilnehmen, wenn negative Corona-Tests von ihm vorliegen. Dies teilt die Borussia mit.