Stadtzürcher Parkhaus Central schliesst Ende März


Roman Spirig
Regional / 29.03.21 11:52

Für das Stadtzürcher Parkhaus Central am Seilergraben 74 mit seinen 36 Parkplätzen hat das letzte Stündlein geschlagen: Ende März geht es ausser Betrieb. Die dadurch verlorenen Abstellplätze werden im Parkhaus Urania kompensiert.

Stadtzürcher Parkhaus Central schliesst Ende März (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Stadtzürcher Parkhaus Central schliesst Ende März (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Die Sanierungskosten für das Parkhaus Central seien zu hoch, um einen kostendeckenden Betrieb zu gewährleisten, teilte die Stadt Zürich am Montag mit. Zudem stünden nach einer Sanierung aufgrund neuer Normen weniger Plätze zur Verfügung.

Um den Wegfall der Central-Parkplätze zu kompensieren, wird im Urania-Parkhaus ein Teil der Dauerparkplätze in Kurzzeitparkplätze umgewandelt, wie es bei der Stadt auf Nachfrage von Keystone-SDA hiess.

Das 1943 eröffnete Parkhaus Central ist das kleinste der zehn städtischen Parkhäuser, wie es in der Mitteilung heisst. Vor der Nutzung als Parkhaus diente es als Luftschutzraum. Momentan wird geprüft, wie die Anlage in Zukunft genutzt werden kann. Am wahrscheinlichsten ist bisher, dass es zu einer Zentrale für einen Energieverbund umfunktioniert wird.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Töfffahrer in Linthal GL verunfallt und verletzt
Regional

Töfffahrer in Linthal GL verunfallt und verletzt

Ein Töfffahrer ist am Donnerstagabend in eine Leitplanke am Klausenpass geprallt. Mit einem Arm- und Beinbruch wurde er ins Luzerner Kantonsspital geflogen.

Schwierige Corona-Lage: Moskau verlängert Beschränkungen
International

Schwierige Corona-Lage: Moskau verlängert Beschränkungen

Wegen weiter rasant steigender Corona-Zahlen verhängt die russische Hauptstadt Moskau wieder eine Reihe von Beschränkungen. Veranstaltungen sollen auf maximal 1000 Menschen begrenzt werden, schrieb Bürgermeister Sergej Sobjanin am Freitag in seinem Blog.

Stickstoff lässt Schweizer Schmetterlingsvielfalt verarmen
Schweiz

Stickstoff lässt Schweizer Schmetterlingsvielfalt verarmen

Über die Luft eingetragener Stickstoff von Landwirtschaft, Verkehr und Industrie wirkt sich negativ auf den Reichtum und die Vielfalt der Schmetterlingswelt aus. Insbesondere betroffen sind seltene und gefährdete Arten.

Zürcher Obergericht verurteilt
Schweiz

Zürcher Obergericht verurteilt "Carlos" zu Freiheitsstrafe

Das Zürcher Obergericht hat "Carlos" am Mittwoch zu einer Freiheitsstrafe von 6 Jahren und 4 Monaten verurteilt. Verwahrt wird er nicht. Der 25-Jährige war angeklagt, weil er im Gefängnis Mithäftlinge und Mitarbeiter angegriffen und teilweise verletzt hatte.