Stall in Feusisberg niedergebrannt - Balkonbrand in Buochs


Roman Spirig
Regional / 02.08.19 09:38

In Feusisberg ist am 1. August ein Stall niedergebran. Wieso das kleine, freistehende Gebäude im Gebiet Ruostel in Vollbrand geraten sei, sei noch nicht geklärt, teilte die Kantonspolizei Schwyz heute mit.

Stall in Feusisberg niedergebrannt - Balkonbrand in Buochs (Foto: KEYSTONE /  / )
Stall in Feusisberg niedergebrannt - Balkonbrand in Buochs

Das Gebäude wurde bis auf die Grundmauern zerstört. Menschen oder Tiere kamen nicht zu Schaden. Der Alarm war bei der Feuerwehr kurz nach 22 Uhr eingegangen.

Zu einem Brand kam es wenig später auch in Buochs NW. Wie die Kantonspolizei mitteilte, war auf einem Balkon ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen und verhindern, dass die Flammen auf die Wohnung übergriffen. Auch bei diesem Brand ist die Ursache noch nicht geklärt.

Die Hausbewohner mussten während des Feuerwehreinsatzes das Gebäude verlassen, konnten danach aber in ihre Wohnungen zurückkehren. Zwei Personen, die versucht hatten, den Brand selbst zu löschen, wurden im Spital wegen des Verdachts auf eine Rauchvergiftung ambulant im Spital betreut. Der Sachschaden beläuft sich auf 10'000 Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Aktien von Schmolz+Bickenbach finden keinen Boden
Wirtschaft

Aktien von Schmolz+Bickenbach finden keinen Boden

Die Aktien des Luzerner Stahlherstellers Schmolz+Bickenbach haben am Dienstag auch auf tiefem Niveau vorerst keinen Halt gefunden. Einer schlechten Nachricht folgt die nächste.

Schwalben im Hockey: Raffaele Sannitz und Marco Maurer gebüsst
Sport

Schwalben im Hockey: Raffaele Sannitz und Marco Maurer gebüsst

Schwalben werden im Eishockey nicht nur nicht gerne gesehen, sondern ziehen auch Bussen nach sich. Swiss Ice Hockey ist der Überzeugung, dass sich sowohl Luganos Raffaele Sannitz wie auch Marco Maurer von Genève-Servette zu solchen Schwalben hinreissen liessen.

Autofahrerin und Jogger zoffen sich auf Zuger Strasse
Regional

Autofahrerin und Jogger zoffen sich auf Zuger Strasse

Eine Autofahrerin und ein Jogger sind sich heute im Morgenverkehr in Zug zweimal in die Haare geraten. Beim zweiten Mal soll das Auto den Jogger berührt haben. Über die Art der Berührung schwieg sich die Zuger Kantonspolizei aus.

Zwei Spielsperren gegen Servette-Captain Noah Rod
Sport

Zwei Spielsperren gegen Servette-Captain Noah Rod

Gegen Captain Noah Rod von Genève-Servette ist eine Sperre von zwei Spielen ausgesprochen worden, die zweite davon wird er am Dienstag gegen die ZSC Lions verbüssen.