Stau am Gotthardtunnel wächst erneut auf 11 Kilometer an


News Redaktion
Regional / 19.07.21 13:49

Die Reise in den Süden wird auch am Montag für Autofahrerinnen und Autofahrer zur Geduldsprobe: Nach dem Mittag hat sich der Verkehr zwischen Erstfeld und Göschenen auf einer Länge von 11 Kilometern gestaut. Bereits am Wochenende kam es zu langen Wartezeiten.

Lange Wartezeiten vor dem Gotthard auch am Montag. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Lange Wartezeiten vor dem Gotthard auch am Montag. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Der Zeitverlust auf dem Weg in den Süden beträgt derzeit eine Stunde und 40 Minuten, wie der TCS twitterte. Die Einfahrt Göschenen ist zu.

Der Beginn der Schulferien in den Kantonen Zürich und einigen Regionen im Aargau hatte bereits am Wochenende für Staus vor dem Nordportal gesorgt. Am Samstag war die Blechlawine vor dem Nordportal auf 15 Kilometer angewachsen, ein Rekord seit Beginn der Corona-Pandemie. Die Wartezeit betrug zweieinhalb Stunden. Am Sonntag erreichte der Stau eine Länge von 11 Kilometer.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesrat erhöht in Vorweihnachtszeit das Kontingent für Importeier
Schweiz

Bundesrat erhöht in Vorweihnachtszeit das Kontingent für Importeier

Der Bundesrat erhöht mit Blick auf die Vorweihnachtszeit vorübergehend das Importkontingent für zum Konsum bestimmte Eier. Ab 1. Oktober und bis Ende Jahr dürfen zusätzliche 3500 Tonnen eingeführt werden. Der Bundesrat folgt damit einem Antrag der Eierbranche.

Innerrhoder Staatsanwaltschaft erhält dritte Stelle definitiv
Schweiz

Innerrhoder Staatsanwaltschaft erhält dritte Stelle definitiv

In Appenzell Innerrhoden arbeiten neu drei ordentliche Staatsanwälte. Die Standeskommission (Regierung) hat die befristete Stelle von Roland Klinger, der seit März 2019 bei der Staatsanwaltschaft arbeitet, in eine ordentliche Staatsanwalts-Stelle umgewandelt.

Rund 14 500 Migranten unter Brücke - USA setzen auf Abschiebeflüge
International

Rund 14 500 Migranten unter Brücke - USA setzen auf Abschiebeflüge

Die Situation in der US-Grenzstadt Del Rio hat sich dramatisch zugespitzt: Tausende Migranten hauptsächlich aus Haiti harren dort unter einer Brücke aus.

Ex-Profi Chris Anker Sörensen gestorben
Sport

Ex-Profi Chris Anker Sörensen gestorben

Der frühere dänische Radprofi Chris Anker Sörensen ist am Samstag bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.