Mehr Vorbereitungszeit für WM-Zeitfahren: Küng gibt Tour auf


Roman Spirig
Sport / 16.09.20 17:55

Der Ostschweizer Stefan Küng fährt die 107. Tour de France nicht zu Ende und gibt am Mittwoch vor dem Start zur 17. Etappe in Grenoble auf.

Mehr Vorbereitungszeit für WM-Zeitfahren: Küng gibt Tour auf (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERI)
Mehr Vorbereitungszeit für WM-Zeitfahren: Küng gibt Tour auf (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERI)

Wie Vorjahressieger Egan Bernal trat auch Stefan Küng nicht zur 17. Etappe der Tour de France an. Der 26-jährige Thurgauer verschafft sich durch die Aufgabe fünf zusätzliche Tage Erholungszeit im Hinblick auf die Weltmeisterschaften in Imola.

In der Emilia Romagna bestreitet Küng, der bei seinen drei vorherigen Teilnahmen an der Frankreich-Rundfahrt jeweils bis Paris dabei blieb, am 25. September das Einzelzeitfahren. Als Europameister gehört der Fahrer des Teams Groupama-FDJ zum Favoritenkreis.

Küng lag nach der Tour-Bergetappe vom Dienstag, in welcher er fast mit den Anwärtern auf den Tour-Sieg ins Ziel kam, im Gesamtklassement mit einem Rückstand von rund zwei Stunden auf Platz 53. Nach der Aufgabe des Thurgauers verbleiben noch drei Schweizer im Tour-Fahrerfeld: Marc Hirschi, Sébastien Reichenbach und Michael Schär.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stadt Zug erhält ein neues Recyclingzentrum mit Ökihof
Regional

Stadt Zug erhält ein neues Recyclingzentrum mit Ökihof

Die Stadt Zug kann im Göbli ein neues Gebäude für den Ökihof und das Brockenhaus der Frauenzentrale bauen. Die Stimmberechtigten haben dem 20,9-Millionen-Franken-Kredit mit einem Ja-Stimmenanteil von 88,3 Prozent zugestimmt.

Deutscher Leitindex Dax für einen Tag mit 31 Titeln
Wirtschaft

Deutscher Leitindex Dax für einen Tag mit 31 Titeln

Der deutsche Leitindex Dax wird am Montag 31 statt 30 Titel enthalten. Grund für die ungewöhnliche Anzahl der Dax-Aktien ist der Börsenstart von Siemens Energy.

Nawalny: Merkel besuchte mich in der Berliner Charité
International

Nawalny: Merkel besuchte mich in der Berliner Charité

Der vergiftete Kremlkritiker Alexej Nawalny hat nach eigenen Angaben während seiner Behandlung in der Berliner Universitätsklinik Charité Besuch von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel bekommen.

E-Bike-Fahrer in Lugano nach Kollision mit Auto schwer verletzt
Schweiz

E-Bike-Fahrer in Lugano nach Kollision mit Auto schwer verletzt

Ein 63-jähriger E-Bike-Fahrer ist am Samstagnachmittag bei einem Zusammenstoss mit einem Auto in Viganello bei Lugano TI lebensgefährlich verletzt worden. Nach der Erstversorgung brachten Rettungskräfte des Grünen Kreuzes den Mann mit einer Ambulanz ins Spital.