Steht Ex-Zuger Emanuel Peter bei SCL Tigers vor dem Karrierenende


Roman Spirig
Sport / 13.09.18 20:35

Die SCL Tigers müssen bis auf Weiteres auf den Routinier Emanuel Peter verzichten. Der 34-jährige Stürmer kann derzeit aus gesundheitlichen Gründen nicht am Trainings- und Spielbetrieb der Langnauer teilnehmen. 

Steht Ex-Zuger Emanuel Peter bei SCL Tigers vor dem Karrierenende  (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERIS)
Steht Ex-Zuger Emanuel Peter bei SCL Tigers vor dem Karrierenende (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERIS)

"Sein Gesundheitszustand lässt es momentan einfach nicht mehr zu, Eishockey auf höchstem Profiniveau auszuüben", sagte Sportchef Marco Bayer über den Ostschweizer, der auf die vergangene Saison hin vom EV Zug ins Emmental wechselte und das Team zwischendurch als Captain anführte.

Ob Peter seine Karriere fortsetzen kann, ist offen. Während seinen 18 Jahren als Eishockey-Profi wurde er immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. So musste sich Peter, der 2002 von den Calgary Flames als Nummer 142 gedraftet wurde, schon zweimal an der Hüfte operieren lassen.

Für mehr News - hier klicken


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Springreiter verpassen WM-Medaille
Sport

Schweizer Springreiter verpassen WM-Medaille

Nach einem verpatzten letzten Tag verpassten die Schweizer Springreiter an den Weltmeisterschaften in Tryon eine Medaille. Als Vierte schaffte die Equipe von Andy Kistler immerhin die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio.

Ambri-Piotta - Zug 1:2
Sport

Ambri-Piotta - Zug 1:2

Ambri-Piotta - Zug 1:2 (0:0, 1:1, 0:1)

Neuverhandlung des Maassen-Deals - Brief von SPD-Chefin Nahles
International

Neuverhandlung des Maassen-Deals - Brief von SPD-Chefin Nahles

Der Fall des umstrittenen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maassen wird nach einem Vorstoss von SPD-Chefin Andrea Nahles in der Koalition neu aufgerollt. Dabei drückt Kanzlerin Angela Merkel aufs Tempo.

Drei Jugendliche brennen Feuerwerk in Werkhof in Arth SZ ab
Regional

Drei Jugendliche brennen Feuerwerk in Werkhof in Arth SZ ab

Drei Jugendliche haben Anfang Juli im alten Werkhof im Zwygarten in Arth SZ ihr Unwesen getrieben. Sie brannten Feuerwerk ab und beschädigten verschiedene Gegenstände.