Steinschlag auf Zug der Zentralbahn geht glimpflich aus


Roman Spirig
Regional / 02.09.19 16:34

Bei einem Steinschlag ist am Sonntag ein Bistrowagen des Luzern-Interlaken Express beschädigt worden. Verletzt wurde beim Zwischenfall niemand. Die Zentralbahn (zb) wertet den Vorfall als "seltenes Ereignis".

(Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
(Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Vom Steinschlag, der zwischen Giswil und Lungern OW niederging, war der Luzern-Interlaken Express betroffen, der am Sonntag um 13.06 Uhr in Luzern abgefahren war. Der Stein traf den Bistrowagen seitlich auf dem Dach. Dabei wurde auch das Panoramafenster beschädigt.

Der beschädigte Bistrowagen sei in Meiringen BE ausgereiht worden, teilte die zb am Montag mit. Die Kunden hätten mit einem Ersatzzug nach Interlaken Ost weiterfahren können.

Nach dem Steinschlag inspizierte eine Geologe das Gebiet. Demnach liegt die Abbruchstelle 300 Meter oberhalb des Gleistrassees. Der Hang zwischen dem Felsband und dem Bahntrasse sei durch einen dichten Schutzwald gesichert, teilte die zb mit. Dass Material bis zum Gleis gelangen und noch einen Wagen beschädigen konnte, müsse als seltenes Ereignis bezeichnet werden, schreibt das Bahnunternehmen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Viertel aller fleischfressenden Pflanzen weltweit ist bedroht
International

Ein Viertel aller fleischfressenden Pflanzen weltweit ist bedroht

Weltweit ist ein Viertel aller fleischfressenden Pflanzen vom Aussterben bedroht. Zu diesem Schluss kommt ein Team von Forschern aus Australien, Brasilien und Deutschland.

Djokovic und Thiem fordern Nadal in der Pariser Tennis-Blase
Sport

Djokovic und Thiem fordern Nadal in der Pariser Tennis-Blase

Mit dem French Open startet am Sonntag das zweite Grand-Slam-Turnier nach der Corona-Pause. Rafael Nadal peilt seinen 13. Triumph an, unter ungewohnten Vorzeichen und mit zwei starken Herausforderern.

In Zürich zeichnet sich ein Ja zum Fussballstadion ab
Schweiz

In Zürich zeichnet sich ein Ja zum Fussballstadion ab

Zürich erhält voraussichtlich doch noch ein reines Fussballstadion: Die Stadtzürcher Stimmberechtigten sagen gemäss bisheriger Auszählung Ja zum Hardturmstadion. Nach der Auszählung von 6 von 9 Wahlkreisen in der Stadt liegt der Ja-Stimmenanteil bei rund 60 Prozent.

Tampa Bay gewinnen zum zweiten Mal den Stanley Cup
Sport

Tampa Bay gewinnen zum zweiten Mal den Stanley Cup

Die Tampa Bay Lightning sind zum zweiten Mal Stanley-Cup-Sieger. Das Team aus Florida gewinnt die Final-Serie gegen die Dallas Stars dank einem 2:0 im sechsten Spiel 4:2.