Sternekoch Décotterd sucht neue Herausforderung in Glion


News Redaktion
Schweiz / 22.07.21 13:20

Der Westschweizer Sternekoch Stéphane Décotterd verlässt das renommierte Restaurant Pont de Brent unweit von Montreux VD. Er wechselt mit seiner Brigade in das Restaurant Bellevue der Hotelfachschule in Glion VD.

Stéphane Décotterd sucht eine neue Herausforderung. Der Sternekoch wechselt vom Pont de Brent nach Glion. (Archivbild) (FOTO: Keystone/ANTHONY ANEX)
Stéphane Décotterd sucht eine neue Herausforderung. Der Sternekoch wechselt vom Pont de Brent nach Glion. (Archivbild) (FOTO: Keystone/ANTHONY ANEX)

Das neue Restaurant öffnet am 23. September seine Türen. In Glion werden Stéphane Décotterd und seine Frau Stéphanie zwei Restaurants leiten: das Gastronomie- und Panoramarestaurant des ehemaligen Hotels Bellevue und ein angrenzendes Bistro, wie das Unternehmen Sommet Education Donnerstag mitteilte.

Nach 10 Jahren im Pont de Brent ist dies eine grosse Chance, eine neue Herausforderung, sagte der mit zwei Michelin-Sternen und 18 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnete Koch der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Das Abenteuer geht weiter, nur sieben Kilometer entfernt. In einem neuen Restaurant, das vor vier Jahren komplett renoviert wurde. Ein prächtiger Ort, mit einer atemberaubenden Aussicht, fügte er hinzu.

Ein Grund für den Wechsel sei zudem der begrenzte Platz des historischen Gasthauses Pont de Brent. Am 28. August wird der gebürtige Freiburger dort ein letztes Mal am Herd stehen.

Décotterd hatte, bevor er 2011 das Pont de Brent als Chefkoch übernahm, dort jahrelang mit dem ehemaligen Drei-Sterne-Koch Gérard Rabaey zusammengearbeitet. Letzterer hatte dem Dorfrestaurant zu seinem Ruhm verholfen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Finanzdirektor Stocker:
Schweiz

Finanzdirektor Stocker: "Die Krise soll uns schlussendlich stärken"

Finanzdirektor Ernst Stocker (SVP) hat sich am 1. August in Uster, Rümlang und Oberrieden unters Volk gemischt. In seiner Rede zog er Bilanz zur Corona-Krise, die "wir alle zusammen bisher gut gemeistert" hätten. Leider hätten sich auch Gräben aufgetan.

Platz 22 für Heidi Diethelm Gerber bei der Dernière
Sport

Platz 22 für Heidi Diethelm Gerber bei der Dernière

Heidi Diethelm Gerber kann in ihrem letzten internationalen Wettkampf nicht an frühere Erfolge anknüpfen. Die Thurgauerin verpasst mit der Sportpistole über 25 m den Final der Top 8 als 22. deutlich.

Die Tränen des David Graf
Sport

Die Tränen des David Graf

Der Tag der Entscheidung der BMX-Fahrer bringt für David Graf eine neuerliche Enttäuschung. Der zukünftige Nationaltrainer liess nach dem Ausscheiden im Halbfinal seinen Emotionen freien Lauf.

Schweiz

"Schwiizerdütsch" als Sprachoption bei Facebook zu Nationalfeiertag

Das soziale Medium Facebook hat zum Nationalfeiertag "Schwiizerdütsch" als Sprachoption hinzugefügt. Prominente Elemente in der App wie der "Gefällt mir"-Button wurden statt auf Deutsch temporär auf Schweizerdeutsch angezeigt, wie der Internet-Konzern mitteilte.