Stiftung für Kinderspital Zentralschweiz gegründet


Roman Spirig
Regional / 24.11.20 11:56

Der Neubau des Kinderspitals in Luzern wird von einer neu gegründeten Stiftung unterstützt. Ziel der "Stiftung Zukunft Kinderspital Zentralschweiz" ist eine hochentwickelte Kindermedizin in der Region.

Stiftung für Kinderspital Zentralschweiz gegründet (Foto: KEYSTONE /  / )
Stiftung für Kinderspital Zentralschweiz gegründet

Dazu sollen auch Forschung und Lehre bei der raschen Entwicklung und den Veränderungen in der modernen Kindermedizin unterstützt werden, teilte die Stiftung am Dienstag mit. Das Gründungskapital stammt von der Spitalstiftung Paul und Gertrud Fischbacher-Labhardt, die seit 1971 auch das Kinderspital unterstützt.

Zudem habe die Walter-Haefner-Stiftung der Amag-Erben der Stiftung eine Grossspende in zweistelliger Millionenhöhe zugesprochen. Mit der Gründung erfolge nun das Fundraising. Denn es seien erhebliche Mittel notwendig, die erst noch beschafft werden müssten, heisst es in der Mitteilung.

Die Stiftung und ihre Geschäftsstelle werden in den kommenden Wochen operativ aufgebaut. Stiftungsratspräsidentin ist die Luzerner Architektin Tanja Temel.

Das Luzerner Kantonsspital will in Luzern das Kinderspital bis 2025 neu bauen. Das Gebäude aus dem Jahre 1971 soll dereinst Tür an Tür mit der Frauenklinik zu stehen kommen. Die Investitionen für das Projekt betragen 170 bis 200 Millionen Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wirbelsturm trifft auf Afrikas Ostküste - neun Tote
International

Wirbelsturm trifft auf Afrikas Ostküste - neun Tote

Der tropische Wirbelsturm "Eloise" ist am Wochenende mit Windböen von bis zu 160 Stundenkilometer und schweren Regenfällen auf Afrikas Ostküste getroffen.

Die Wahl der Qual: Corona-Hotspot Portugal wählt Präsidenten
International

Die Wahl der Qual: Corona-Hotspot Portugal wählt Präsidenten

Maria Tereza Lameiras macht aus ihrer Empörung kein Hehl. "Man kann ein Staatsoberhaupt doch nicht in einem solchen Klima der Angst und der Unsicherheit wählen", sagt die Marketing-Expertin aus Lissabon. Selbstverständlich wolle sie wählen, aber viele andere Portugiesen blieben aus Angst wohl zu Hause.

Fanny Smith schreibt mit 27. Weltcupsieg Geschichte
Sport

Fanny Smith schreibt mit 27. Weltcupsieg Geschichte

Fanny Smith schreibt Skicross-Geschichte. Die Romande feiert im schwedischen Idre Fjäll ihren 27. Sieg im Weltcup und darf sich nun alleinige Rekordsiegerin nennen.

Werden die Plätze 1 und 10 schon bald zementiert?
Sport

Werden die Plätze 1 und 10 schon bald zementiert?

Nach der 1:4-Niederlage des FC Basel gegen Zürich könnte YB den Vorsprung in der Super League am Sonntag erhöhen - zumal die Verfolger St. Gallen und Lugano gegeneinander spielen.