Stimmen zum Tod von Jakob "Köbi" Kuhn


Roman Spirig
Sport / 26.11.19 23:12

Mit dem Tod von Jakob "Köbi" Kuhn hat der Schweizer Fussball eine seiner prägendsten Figuren verloren. Auch in den Abschiedsworten aus Kuhns Umfeld widerspiegelt sich der grosse Respekt gegenüber dem verstorbenen Ex-Nationalcoach.

Stimmen zum Tod von Jakob Köbi Kuhn (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
Stimmen zum Tod von Jakob Köbi Kuhn (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
(Foto: KEYSTONE / PHOTOPRESS-ARCHIV / STR)
(Foto: KEYSTONE / PHOTOPRESS-ARCHIV / STR)
(Foto: KEYSTONE / PHOTOPRESS-ARCHIV / STR)
(Foto: KEYSTONE / PHOTOPRESS-ARCHIV / STR)
(Foto: KEYSTONE / STR)
(Foto: KEYSTONE / STR)
(Foto: KEYSTONE / PETER SCHNEIDER)
(Foto: KEYSTONE / PETER SCHNEIDER)
(Foto: KEYSTONE / PHOTOPRESS-ARCHIV / STR)
(Foto: KEYSTONE / PHOTOPRESS-ARCHIV / STR)
(Foto: KEYSTONE / PHOTOPRESS-ARCHIV / STR)
(Foto: KEYSTONE / PHOTOPRESS-ARCHIV / STR)
(Foto: KEYSTONE / STR)
(Foto: KEYSTONE / STR)
(Foto: KEYSTONE / STR)
(Foto: KEYSTONE / STR)
(Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
(Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
(Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
(Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
(Foto: KEYSTONE / FRANCO GRECO)
(Foto: KEYSTONE / FRANCO GRECO)
(Foto: KEYSTONE / STR)
(Foto: KEYSTONE / STR)
(Foto: KEYSTONE / PHOTOPRESS / LUKAS LEHMANN)
(Foto: KEYSTONE / PHOTOPRESS / LUKAS LEHMANN)
(Foto: KEYSTONE / EDDY RISCH)
(Foto: KEYSTONE / EDDY RISCH)
(Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)
(Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)

"Wir sind sehr traurig", liess sich Ancillo Canepa, Präsident von Kuhns Herzensklub FC Zürich zitieren. Gemeinsam mit seiner Frau Heliane hatte Ancillo Canepa Kuhn vor wenigen Wochen noch im Spital besucht. "Wir hofften, dass er sich bald wieder erholen würde. Er machte auf uns einen so zuversichtlichen Eindruck", schrieb Canepa auf der Vereinswebsite. Kuhn sei Canepas "fussballerisches Idol" gewesen und habe den FCZ während vieler Jahre geprägt.

"In bin sehr betroffen und traurig", sagte Alex Frei, der unter Kuhn sowohl in der U21 als auch im A-Nationalteam zum Einsatz kam, gegenüber Blick. "Er war eine sehr wichtige Bezugsperson in meinem ganzen Fussballerleben. Man hat einen Engel geschickt und bekommt einen Engel zurück."

Stephan Lichtsteiner, der aktuelle Captain des Nationalteams, bezeichnete Kuhn als "stets angenehmen Trainer". "Es hat sehr Spass gemacht, unter ihm zu trainieren und zu spielen", erklärte der 35-Jährige.

In Anlehnung an Kuhns letzten Auftritt als Trainer der Schweiz verabschiedete sich der ehemalige Nationalverteidiger Philippe Senderos auf Twitter von seinem früheren Trainer mit den Worten "Merci Köbi". Im Anschluss an den 2:0-Sieg im abschliessenden Gruppenspiel der Heim-EM 2008 gegen Portugal - Kuhns letztem Spiel als Nationalcoach - hatten seine Spieler ein Transparent mit diesen Worten präsentiert.

Sion-Präsident Christian Constantin verabschiedete sich auf Twitter von einer "wunderbaren Person" und dem "leidenschaftlichen, ruhigen Mann, der die Schweiz zu einem Land gemacht hat, das im Fussball etwas zählt". Auch FIFA-Präsident Gianni Infantino sah in Kuhn nicht nur einen "grossartigen Fussballer und Trainer, er war vor allem ein liebenswerter Mensch mit einem grossen Fussball-Herzen."

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ems-Chemie wird von der Coronavirus-Pandemie hart getroffen
Wirtschaft

Ems-Chemie wird von der Coronavirus-Pandemie hart getroffen

Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie haben beim Spezialchemiekonzern Ems deutliche Spuren hinterlassen. Umsatz und Gewinn sind im ersten Halbjahr 2020 deutlich eingebrochen. Die hohen Margen konnte das Unternehmen aber verteidigen.

Nachtzüge und Nachtbusse in Zürich fahren noch länger nicht
Schweiz

Nachtzüge und Nachtbusse in Zürich fahren noch länger nicht

Die Zürcher Nachtzüge und Nachtbusse werden nicht wie geplant ab 17. Juli wieder verkehren. Der Regierungsrat hat die Wiederaufnahme des ZVV-Nachtnetzes ausgesetzt, weil der Betrieb des Nachtnetzes die Wirkung von Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus gefährden würde.

Ausweispflicht nun auch in Schaffhauser Bars und Clubs
Schweiz

Ausweispflicht nun auch in Schaffhauser Bars und Clubs

Auch in Schaffhauser Bars und Clubs gilt wegen der Corona-Pandemie nun eine Ausweiskontrolle. Diese Regel gilt ab diesem Freitag und bleibt vorerst bis am 16. August.

Grossbritannien nimmt Waffenexporte nach Saudi-Arabien wieder auf
Wirtschaft

Grossbritannien nimmt Waffenexporte nach Saudi-Arabien wieder auf

Grossbritannien will trotz internationaler Bedenken wieder Waffen nach Saudi-Arabien liefern. Es gibt kein eindeutiges Risiko für einen Missbrauch des Rüstungsmaterials im Jemen-Konflikt, wie Handelsministerin Lizz Truss in London mitteilte. Aktivisten und die Opposition reagieren mit scharfer Kritik.