Stimmung in Japans Industrie wegen Coronavirus tief im Keller


News Redaktion
Wirtschaft / 01.07.20 03:24

In der japanischen Grossindustrie hat sich die Stimmung wegen der globalen Coronavirus-Pandemie noch deutlicher verschlechtert, als erwartet worden war. Dies geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Quartalsumfrage ("Tankan") der Notenbank Japans hervor.

Japans Unternehmen blicken einer düsteren Zukunft entgegen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/EVERETT KENNEDY BROWN)
Japans Unternehmen blicken einer düsteren Zukunft entgegen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/EVERETT KENNEDY BROWN)

Bei der Umfrage unter rund 10000 Unternehmen des Landes sank der darin ermittelte Stimmungsindex für die grossen Produktionsunternehmen zum März von minus 8 auf minus 34. Ein negativer Index bedeutet, dass die Pessimisten in der Mehrheit sind. Dies ist der tiefste Stand seit Juni 2009. Die Verschlechterung der Stimmung fiel dabei noch deutlicher aus, als von Ökonomen im Vorfeld erwartet worden war. Im Vorquartal war der Index erstmals seit Jahren ins Negative gerutscht.

Der von der Notenbank Japans (BoJ) alle drei Monate erstellte Bericht ist eine umfassende Mischung aus Konjunkturanalyse und Stimmungsbericht. Die Nummer Drei der Weltwirtschaft rutschte im ersten Quartal in eine Rezession, für das zweite Quartal wurde mit einem noch deutlicheren Konjunktureinbruch gerechnet. Erst in der zweiten Hälfte des Jahres rechnen Ökonomen damit, dass es mit Japan wieder aufwärts geht.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Jonas Omlin verlässt Basel in Richtung Frankreich
Sport

Jonas Omlin verlässt Basel in Richtung Frankreich

Jonas Omlin wechselt wie erwartet vom FC Basel zum französischen Ligue-1-Klub Montpellier. Er ist der sechste Schweizer Torhüter, der in der kommenden Saison in einer Top-Liga engagiert ist.

Die VBZ-Linie 83 fährt neu mit Batterie-Trolleybussen
Schweiz

Die VBZ-Linie 83 fährt neu mit Batterie-Trolleybussen

Die Linie 83 der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) zwischen Milchbuck und Bahnhof Altstetten fährt neu vollkommen elektrisch. Acht Batterie-Trolleybusse haben die bisherigen Dieselbusse abgelöst

Rechtskommission will Immunität von Bundesanwalt Lauber aufheben
Schweiz

Rechtskommission will Immunität von Bundesanwalt Lauber aufheben

Die Rechtskommission des Ständerats will die Immunität des zurücktretenden Bundesanwalts Michael Lauber aufheben. Das hat sie am Dienstag entschieden. Folgt ihr am 24. August die Immunitätskommission des Nationalrats, ist der Weg frei für eine Strafverfolgung.

Suche nach Vermisstem ist wegen Regens unterbrochen
Schweiz

Suche nach Vermisstem ist wegen Regens unterbrochen

Nach dem Canyoning-Unglück in Vättis SG, bei dem am Mittwochabend vermutlich vier spanische Touristen ums Leben kamen, bleibt die Suche nach dem letzten Vermissten unterbrochen. Das Wetter erlaube derzeit die Fortsetzung nicht, sagte ein Polizeisprecher.