Strasse in Malters nach Erdrutsch bis Donnerstagabend gesperrt


Roman Spirig
Regional / 05.05.21 18:39

Die am Sonntag durch einen Erdrutsch verschüttete Gemeindestrasse zwischen Malters und Hellbühl bleibt bis Donnerstagabend unterbrochen. Anschliessend wird sie im Erdrutschgebiet nur einspurig befahrbar sein, wie die Gemeinde Malters am Mittwoch mitteilte.

Strasse in Malters nach Erdrutsch bis Donnerstagabend gesperrt (Foto: KEYSTONE /  / )
Strasse in Malters nach Erdrutsch bis Donnerstagabend gesperrt

Der Erdrutsch war am Morgen des 2. Mai nach starken Regenfällen niedergegangen. Unterhalb der Liegenschaft Knüsligen löste sich auf einer Länge von 25 Metern Erdmassen und verschütteten die Strasse. Diese wurde darauf aus Sicherheitsgründen gesperrt. Der Verkehr wird via Spitzstrasse und westliche Bergstrasse umgeleitet.

Die Arbeiten zur Hangsicherung seien seither vorangeschritten, teilte die Gemeinde Malters mit. Allerdings müsse mehr Material abgetragen werden als ursprünglich geplant.

Die Hellbühlstrasse bleibt deswegen nicht wie ursprünglich erhofft nur bis Mittwoch gesperrt, sondern bis Donnerstagabend. Anschliessend werde die Strasse im Rutschbereich einstreifig befahrbar sein, hiess es weiter. Der Verkehr werde mit einer Ampel geregelt.

An der gleichen Stelle hatte sich bereits am 20. April ein Erdrutsch ereignet und zu einer mehrtägigen Strassensperrung geführt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

China schickt erstmals Astronauten zu neuer Raumstation
International

China schickt erstmals Astronauten zu neuer Raumstation

China will am Donnerstagmorgen erstmals ein Raumschiff mit drei Astronauten zu seiner im Bau befindlichen Raumstation schicken. Der Start sei für 9.22 Uhr (3.22 Uhr MEZ) geplant, gab die chinesische Raumfahrtbehörde am Mittwoch auf einer Pressekonferenz bekannt.

Die Slowakei fordert Polen heraus
Sport

Die Slowakei fordert Polen heraus

Polen trifft zum EM-Auftakt am Montag in St. Petersburg auf die Slowakei. Die Partie steht im Zeichen des Duells zwischen Robert Lewandowski und dem slowakischen Innenverteidiger Milan Skriniar.

Trump-Anhängerin Greene entschuldigt sich für Holocaust-Vergleich
International

Trump-Anhängerin Greene entschuldigt sich für Holocaust-Vergleich

Die republikanische US-Kongressabgeordnete Marjorie Taylor Green hat sich für Vergleiche zwischen Schutzmassnahmen in der Corona-Pandemie und der Judenverfolgung durch die Nazis entschuldigt.

Fünf weitere Oppositionelle vor Wahl in Nicaragua festgenommen
International

Fünf weitere Oppositionelle vor Wahl in Nicaragua festgenommen

Fünf Monate vor der Präsidentenwahl sind in Nicaragua am Wochenende fünf weitere Oppositionspolitiker festgenommen worden. Es traf vor allem Mitglieder der Partei "Unión Democrática Renovadora" (Unamos), wie die regierungskritische Zeitung "La Prensa" am Sonntag (Ortszeit) berichtete. Demnach handelte es sich um Unamos-Präsidentin Suyen Barahona, den Vizepräsidenten und General im Ruhestand, Hugo Torres, die Ex-Guerilla-Kämpferin Dora María Téllez und Ana Margarita Vijil, die am Sonntag festgenommen wurden. Am Samstag war bereits Tamara Dávila festgenommen worden.