Strassenmalkreide selbst herstellen


Eliane Schelbert
Ratgeber / 06.04.20 10:26

Der Frühling lässt die Farben tanzen, auch auf den Strassen... Und für dieses Farbenspiel sorgen die selbstgemachten Kreiden.

Strassenmalkreide selbst herstellen (Foto: KEYSTONE /  / )
Strassenmalkreide selbst herstellen

Benötigte Utensilien

  • Gläser / Tassen (2dl)
  • Bastelkelle zum rühren
  • Gips
  • Klopapierrollen oder sonst ein dünneres Rohr
  • Klebeband
  • Schüssel zum Anrühren
  • Backblech oder ähnliches Gefäss (sollte nicht für Lebensmittel gebraucht werden!)

Zum Einfärben:

  • Acryl-oder Lebensmittelfarbe mit kräftigen Farben
  • Tee, Beeren, Spinat, Kukuma, Randen für natürlich hergestellte Pastelltöne

Das weitere Vorgehen: 

Klebt für jede Kreide eine Klopapierrolle unten mit  Klebeband zu, damit diese einen Boden erhalten. Stellt sie auf einem Backblech, welches nicht zum Backen gebraucht wird, bereit. Wenn ihr natürliche Farben herstellen wollt, so müsst ihr einen Farbsud herstellen.
Dafür stellt ihr pro Kreide ein Glas bereit und befüllt dieses mit 2dl kochendem Wasser.
Darin lässt ihr nun einen Teebeutel, zerdrückte Beeren, Spinat und andrere färbende Substanzen mindestens eine Viertelstunde lang ziehen. Anschliessend siebt ihr die Zutaten ab und drückt sie noch einmal stark aus. 
Wenn ihr knalligere Farbtöne möchtet, so rührt ihr so viel Acryl- oder Lebensmittelfarbe ins Wasser ein, bis euch der Farbton gefällt.
Jetzt gebt ihr das farbige Wasser in ein Bastelgefäss und rührt 1.5 Tassen Gipspulver ein. Wenn ihr alles gut vermengt, erhaltet ihr einen dicklichen Brei. (Wenn dieser zu flüssig ist, gebt noch etwas Gips nach / Ist dieser zu trocken, so kann noch etwas klares Wasser nachgegossen werden.)
Die Masse füllt ihr nun in die vorbereiteten Klopapierrollen oder anderswertige Röhren ein. Diese steltt ihr nun für zwei Tage zum Aushärten an einen warmen Ort.
Sobald sie hart sind, so könnt ihr den Karton abziehen und mit Malen loslegen.

 


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweiz will in Japan den ökologischsten aller Länderpavillons
Schweiz

Schweiz will in Japan den ökologischsten aller Länderpavillons

An der Weltausstellung von 2025 im japanischen Osaka will sich die Schweiz als innovatives und nachhaltiges Land präsentieren. Deshalb wird der Schweizer Pavillon laut Angaben des Bundes jener mit dem kleinsten ökologischen Fussabdruck aller Teilnehmerländer.

Firmenimperium des indischen Milliardärs Adani bleibt unter Druck
Wirtschaft

Firmenimperium des indischen Milliardärs Adani bleibt unter Druck

Das Firmenimperium des indischen Milliardärs Gautam Adani kommt nach den Vorwürfen der US-Investmentfirma Hindenburg Research nicht zur Ruhe. Seit vergangener Woche haben die Aktien der Gruppe umgerechnet rund 115 Milliarden Franken an Börsenwert verloren.

Zwei mutmassliche Bankräuber in Villaz-St-Pierre FR erwischt
Schweiz

Zwei mutmassliche Bankräuber in Villaz-St-Pierre FR erwischt

In Villaz-St-Pierre FR sind am Freitag zwei mutmassliche Bankräuber auf frischer Tat ertappt worden. Sie versuchten, einen Bankautomaten zu sprengen. Dies teilte die Freiburger Kantonspolizei am Donnerstag mit.

Zug weiter im Tief, Servette weiter souverän
Sport

Zug weiter im Tief, Servette weiter souverän

Titelverteidiger Zug droht sogar die Pre-Playoffs zu verpassen. Nach der 1:4-Heimniederlage gegen Lugano liegen die Zentralschweizer noch vier Punkte vor Rang 11.