Streit zwischen zwei alkoholisierten Männern in Luzern eskaliert


Roman Spirig
Regional / 08.07.21 16:51

Ein Streit zwischen zwei alkoholisierten Männern im Bahnhof Luzern ist in der Nacht auf Mittwoch gegen 3.30 Uhr eskaliert: Ein Mann griff nach einer Flasche und verletzte seinen Kontrahenten damit im Gesicht. Der mutmassliche Täter machte sich daraufhin aus dem Staub, die Polizei konnte den Beschuldigten kurze Zeit später festnehmen.

Streit zwischen zwei alkoholisierten Männern in Luzern eskaliert (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Streit zwischen zwei alkoholisierten Männern in Luzern eskaliert (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die Ambulanz brachte den Verletzten ins Spital, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte. Beim Opfer handelt es sich um einen 28-jährigen Schweizer, beim mutmasslichen Täter um einen 20-jährigen Mann aus Äthiopien.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kein fetter Bonus für Guerdat und Fuchs in Aachen
Sport

Kein fetter Bonus für Guerdat und Fuchs in Aachen

Die deutsche Weltnummer 1 Daniel Deusser gewinnt den mit einer Million Euro dotierten Grossen Preis von Aachen in einem packenden Stechen.

Stadt Zürich will Stipendien für Weiterbildungskurse vergeben
Schweiz

Stadt Zürich will Stipendien für Weiterbildungskurse vergeben

Um in der sich wandelnden Arbeitswelt bestehen zu können, sind oft Weiterbildungen und Umschulungen nötig: Wer sich dies nicht leisten kann, soll neu bei der Stadt Zürich Stipendien beantragen können.

Neues geschlossenes Flüchtlingslager auf Samos eröffnet
International

Neues geschlossenes Flüchtlingslager auf Samos eröffnet

Auf der griechischen Insel Samos ist am Samstag ein neues Flüchtlingslager eröffnet wurden, das Platz für 3000 Menschen bietet.

Alkoholisierter 17-Jähriger landet mit Auto in Hecke
Schweiz

Alkoholisierter 17-Jähriger landet mit Auto in Hecke

Ein 17-Jähriger Lernfahrer hat in der Nacht auf Sonntag in Suhr AG alkoholisiert die Herrschaft über sein Auto verloren und ist dabei in einer Hecke gelandet. Unverletzt flüchtete er zu Fuss, bevor die Beamten ihn anhalten konnten.