Stricker-Bezwinger Querrey scheitert im Halbfinal


News Redaktion
Sport / 12.06.21 14:26

Aus im Halbfinal: Sam Querrey fehlen in Stuttgart nach seinem Abnützungskampf im Viertelfinal gegen den Schweizer Youngster Dominic Stricker die Kräfte für den Final-Einzug.

Sam Querrey bleibt in Stuttgart im Halbfinal ohne Chance gegen Félix Auger-Aliassime (FOTO: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)
Sam Querrey bleibt in Stuttgart im Halbfinal ohne Chance gegen Félix Auger-Aliassime (FOTO: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

Gegen den als Nummer 3 gesetzten Félix Auger-Aliassime unterlag der Amerikaner 4:6, 5:7. Für den Kanadier ist es der zweite Finaleinzug in Stuttgart in Folge, nachdem er 2019 Matteo Berretini unterlegen war und 2020 das Rasenturnier wegen Corona nicht stattfinden konnte.

Im diesjährigen Final trifft Auger-Aliassime auf den früheren US-Open-Sieger Marin Cilic. Der 32-jährige Kroate profitierte bei seinem ersten Finaleinzug seit drei Jahren von der Aufgabe des österreichischen Wildcard-Besitzers Jurij Rodionov. Der 22-Jährige sah sich beim Stand von 3:6, 0:1 im zweiten Satz zur Aufgabe gezwungen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zahl der Corona-Fälle in Afrika sinkt leicht - 1,6 Prozent geimpft
International

Zahl der Corona-Fälle in Afrika sinkt leicht - 1,6 Prozent geimpft

Obwohl in Afrika erst 1,6 Prozent der Bevölkerung vollständig gegen Corona geimpft sind, beginnt die Zahl der Fälle leicht zu sinken.

Lindt&Sprüngli mit fulminanter Erholung im ersten Halbjahr
Wirtschaft

Lindt&Sprüngli mit fulminanter Erholung im ersten Halbjahr

Lindt & Sprüngli hat sich von der Pandemie fulminant erholt. Umsatz- und Gewinn sind im ersten Halbjahr 2021 nach coronabedingt schwachen Vorjahreswerten in die Höhe geschnellt. Sogar die Werte des Vorkrisenjahres 2019 wurden übertroffen.

Keine Bootsfahrten mehr auf Sempachersee wegen steigenden Pegels
Regional

Keine Bootsfahrten mehr auf Sempachersee wegen steigenden Pegels

Der Pegelstand des Sempachersees ist in den vergangenen Tagen wieder leicht angestiegen. Deshalb bitten die Polizei und das Feuerwehrinspektorat die Bevölkerung, bis auf Weiteres auf Bootsfahrten zu verzichten.

Nestlé wächst stark, hat aber auch mit höheren Kosten zu kämpfen
Wirtschaft

Nestlé wächst stark, hat aber auch mit höheren Kosten zu kämpfen

Nestlé ist nicht zu bremsen: Der weltgrösste Nahrungsmittelhersteller hat im Frühling beim Wachstum noch einmal nachgedoppelt. Für das Gesamtjahr traut er sich nun ein organisches Wachstum von 5 bis 6 Prozent zu.