Studie - Frankreich attraktivster Investitionsstandort Europas


News Redaktion
Wirtschaft / 28.05.20 00:47

Frankreich ist vor Ausbruch der Corona-Pandemie erstmals zum attraktivsten Investitionsstandort in Europa aufgestiegen. Die Zahl der Projekte nahm 2019 um 17 Prozent auf 1197 zu, hiess es in einer am Donnerstag vorgelegten Studie der Wirtschaftsberatung EY.

Laut einer Studie des Consulting-Unternehmens EY liegt Frankreich erstmals im europäischen Vergleich auf Platz 1 bei den Investitionen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/DOMINIC STEINMANN)
Laut einer Studie des Consulting-Unternehmens EY liegt Frankreich erstmals im europäischen Vergleich auf Platz 1 bei den Investitionen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/DOMINIC STEINMANN)

Trotz der Brexit-Verunsicherung belegte Grossbritannien mit einem Plus von fünf Prozent auf 1109 Investitionen den zweiten Platz - noch vor Deutschland. Hier stagnierte die Zahl der ausländischen Direktinvestitionen mit 971 in etwa auf dem Niveau von 2018.

In diesem Jahr dürften die Investitionen wegen der Virus-Folgen deutlich zurückgehen. Die Corona-Krise führt weltweit aufseiten der Unternehmen zu massiven Sparmassnahmen. Investitionen werden auf ein Minimum reduziert, sagte Hubert Barth, Vorsitzender der Geschäftsführung von EY Deutschland.

Jetzt geht es bei vielen Unternehmen in erster Linie darum, Liquidität im Unternehmen zu halten, zumal unklar ist, wie stark und nachhaltig der Konjunktureinbruch ausfällt und wie sich Absatzmärkte mittelfristig entwickeln werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Deltasegler bei Absturz am Walensee schwer verletzt
Schweiz

Deltasegler bei Absturz am Walensee schwer verletzt

Ein 38-jähriger Deltasegler ist am Dienstagabend beim einem Absturz in Weesen am Walensee schwer verletzt worden. Der Mann, der in Amden startete, war nach dem Unfall nicht ansprechbar.

14-jähriger Velofahrer bei Tramunfall in Zürich verletzt
Schweiz

14-jähriger Velofahrer bei Tramunfall in Zürich verletzt

In Zürich Altstetten ist am Donnerstagabend ein 14-jähriger Velofahrer mit einem Cobra-Tram kollidiert. Er musste ins Spital gebracht werden. Der Unfallhergang ist noch unklar.

Ire Donohoe wird Chef der Eurogruppe
Wirtschaft

Ire Donohoe wird Chef der Eurogruppe

Der irische Finanzminister Paschal Donohoe wird neuer Chef der Eurogruppe. Dies entschieden die 19 Staaten der Gemeinschaftswährung am Donnerstag in einer Videokonferenz, wie der scheidende Gruppenchef Mario Centeno auf Twitter mitteilte.

Franz Heinzer holt Schwyzer Schulkinder auf die Skier
Regional

Franz Heinzer holt Schwyzer Schulkinder auf die Skier

Alles fährt Ski - so soll es auf jeden Fall im Kanton Schwyz sein. Dort soll Skifahren als Volkssport gefördert und gestärkt werden. Der Kanton hat nun ein kantonales Schneesportförderprogramm lanciert - auf Initiative des Schwyzer Abfahrtsweltmeisters von 1991, Franz Heinzer.