Südkorea: Nordkorea unternimmt neuen Waffentest


News Redaktion
International / 14.01.22 09:26

Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs ein zunächst nicht identifiziertes Geschoss abgefeuert. Das Geschoss sei in Richtung Osten geflogen, teilte der Generalstab der südkoreanischen Streitkräfte am Freitag mit.

Nordkorea hat bei seinem jüngsten Waffentest nach Angaben des südkoreanischen Militärs mindestens zwei Raketen abgefeuert. Es handele sich vermutlich um ballistische Raketen von kurzer Reichweite. Foto: Lee Jin-Man/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Lee Jin-Man)
Nordkorea hat bei seinem jüngsten Waffentest nach Angaben des südkoreanischen Militärs mindestens zwei Raketen abgefeuert. Es handele sich vermutlich um ballistische Raketen von kurzer Reichweite. Foto: Lee Jin-Man/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Lee Jin-Man)

Wie weit es flog und ob es sich um einen neuen Test einer ballistischen Rakete handelte, war zunächst unklar. UN-Resolutionen untersagen Nordkorea die Erprobung solcher Raketen, die einen Atomsprengkopf tragen können.

Nordkorea hatte zuletzt am Dienstag einen Raketentest unternommen. Dabei wurde eigenen Angaben zufolge eine Hyperschall-Rakete erprobt. Bei solchen Waffen kann ein sogenannter Hyperschall-Gleiter von einer ballistischen Rakete aus starten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Streithähne kollidieren auf A2 in Dagmersellen LU
Regional

Zwei Streithähne kollidieren auf A2 in Dagmersellen LU

Zwei Autofahrer, die sich gegenseitig provozierten, sind am Montagabend auf der A2 in Dagmersellen LU verunfallt. Sie blieben unverletzt, der Sachschaden ist aber beachtlich, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

Noch halb so viele Gäste wie vor Corona besuchen Schloss Chillon
Schweiz

Noch halb so viele Gäste wie vor Corona besuchen Schloss Chillon

Knapp 200'000 Menschen haben im vergangenen Jahr das Schloss Chillon am Genfersee besucht. Das sind etwa halb so viele wie vor der Coronavirus-Pandemie.

Parlamentskommissionen wollen neue Regeln für Regulierung des Wolfs
Schweiz

Parlamentskommissionen wollen neue Regeln für Regulierung des Wolfs

Die Umweltkommissionen beider Räte wollen die unkontrollierte Ausbreitung des Wolfs stoppen. Nach der Ständeratskommission hat sich auch die Umweltkommission des Nationalrats (Urek-N) für eine rasche Änderung des Jagdgesetzes ausgesprochen.

Bencic eine der vielen Favoritinnen
Sport

Bencic eine der vielen Favoritinnen

Belinda Bencic nimmt ab Montag am Australian Open einen nächsten Anlauf für einen Grand-Slam-Final. Die Auslosung ist schwierig, doch das muss im Frauenfeld nicht viel heissen.