Südkoreas Präsident nominiert neuen Ministerpräsidenten


News Redaktion
International / 16.04.21 10:02

Der frühere südkoreanische Innenminister Kim Boo Kyum soll neuer Ministerpräsident des Landes werden. Präsident Moon Jae In nominierte Kim für das Amt im Rahmen einer Kabinettsumbildung, wie das Präsidialamt in Seoul am Freitag mitteilte. Ein Wechsel des Regierungschefs inmitten der Legislaturperiode ist in Südkorea nicht ungewöhnlich. Die wichtigsten Entscheidungen trifft der Präsident.

FILED - Der frühere Innenminister Kim Boo Kyum soll der neue Ministerpräsident Südkoreas werden. Photo: -/YNA/dpa (FOTO: Keystone/YNA/-)
FILED - Der frühere Innenminister Kim Boo Kyum soll der neue Ministerpräsident Südkoreas werden. Photo: -/YNA/dpa (FOTO: Keystone/YNA/-)

Kim soll Nachfolger von Chung Sye Kyun werden, der seinen Rücktritt angeboten hat. Südkoreanische Medien berichteten, Chung wolle für das Präsidentenamt kandidieren. Die nächste Präsidentenwahl ist für März 2022 geplant. Der linksliberale Moon kann nach seiner fünfjährigen Amtszeit nicht wiedergewählt werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mit Asteroiden-Probe: Nasa-Sonde auf dem Weg zurück zur Erde
International

Mit Asteroiden-Probe: Nasa-Sonde auf dem Weg zurück zur Erde

Mit einer Probe vom Asteroiden Bennu im Gepäck hat sich die Nasa-Sonde "Osiris-Rex" auf den Weg zurück zur Erde gemacht. Die Sonde habe am Montag die Umlaufbahn von Bennu verlassen, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Im Oktober hatte "Osiris-Rex" dem Asteroiden bei einem mehrstündigen komplizierten Manöver eine Probe entnommen - als erster US-Flugkörper der Raumfahrtgeschichte. Diese Probe soll die Sonde nun im September 2023 auf der Erde abliefern.

Nur noch weniger als 1000 aktive Corona-Fälle in Israel
International

Nur noch weniger als 1000 aktive Corona-Fälle in Israel

Erstmals seit März 2020 gibt es in Israel nach Angaben des Gesundheitsministers weniger als 1000 aktive Corona-Fälle.

Töfffahrer prallt auf St. Luzisteig GR in Festungsmauer und stirbt
Schweiz

Töfffahrer prallt auf St. Luzisteig GR in Festungsmauer und stirbt

Ein Töfffahrer ist bei der historischen Festung St. Luzisteig im Kanton Graubünden in der Nacht auf Montag neben einem Durchgangstor in eine Mauer geprallt und gestorben. Armeeangehörige fanden den Mann neben seinem Motorrad und alarmierten die Rettung.

Speicher von Tesla bei rätselhaftem Crash beschädigt
Wirtschaft

Speicher von Tesla bei rätselhaftem Crash beschädigt

Der tödliche Unfall mit einem Tesla-Elektroauto in Texas, bei dem nach ersten Angaben der Polizei niemand am Steuer gesessen haben soll, wird womöglich nie ganz aufgeklärt werden können.