Südumfahrung von Küssnacht einen Schritt weiter


Roman Spirig
Regional / 29.05.19 12:53

Die Südumfahrung Küssnacht ist einen Schritt weiter: Heute Morgen ist der Durchstich des 348 Meter langen bergmännisch erstellten Teils des Tunnels Burg erfolgt.

Südumfahrung von Küssnacht einen Schritt weiter (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Südumfahrung von Küssnacht einen Schritt weiter (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Die Durchstichfeier mit dem Schwyzer Baudirektor Othmar Reichmuth erfolgte fast vier Jahre nach dem offizielle Baubeginn der Südumfahrung Küssnacht. Im Herbst 2016 fiel mit dem Tunnelanstich der Startschuss für den bergmännischen Tunnelbau.

Mit dem Durchstich sei der Weg frei für die restliche Innenverkleidung des Tunnels und die anschliessende Installation der Beleuchtung und der Sicherheitsausrüstung, teilten der Bezirk Küssnacht und der Kanton Schwyz mit.

Die 1230 Meter lange Südumfahrung Küssnacht soll zur Verkehrsberuhigung des Dorfkerns beitragen. Rund 500 Meter entfallen auf den Tunnel Burg, der mehrheitlich im Untertagbau gebaut wird.

Problemlos verliefen die Tunnelarbeiten nicht. 2017 bildete sich an der Oberfläche ein mehrere Meter tiefes Erdloch. Ein paar Wochen zuvor hatte bereits ein Wassereinbruch für Probleme gesorgt. Die Bohrarbeiten mussten zeitweise unterbrochen werden.

Der oberirdische Teil im Norden der Südumfahrung Küssnacht konnte bereits am 20. Dezember 2018 dem Verkehr übergeben werden. Trotz der Verzögerungen im Tunnelbau ist der Projektabschluss unverändert im Jahr 2020 vorgesehen. Der Gesamtkredit für die Südumfahrung beläuft sich auf 127 Millionen Franken. Ob er eingehalten werden kann, ist gemäss der Mitteilung noch unklar.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Roche startet Bau des neuen Forschungszentrums in Basel
Wirtschaft

Roche startet Bau des neuen Forschungszentrums in Basel

Der Pharmakonzern Roche hat den Grundstein für ein neues Forschungszentrum in Basel gelegt. Damit gibt der Konzern den Startschuss für den Bau von vier neuen Gebäuden, die ab Ende 2023 1'800 Forscherinnen und Forschern Platz bieten sollen.

Atalanta Bergamo und Leipzig als Herausforderer mit guten Chancen
Sport

Atalanta Bergamo und Leipzig als Herausforderer mit guten Chancen

Atalanta Bergamo und RB Leipzig gegen als Aussenseiter mit guten Chancen in die Achtelfinal-Duelle vom Mittwoch. Die Italiener messen sich mit Valencia, Leipzig gastiert bei Tottenham.

Messi und Hamilton bei Laureus als Sportler des Jahres geehrt
Sport

Messi und Hamilton bei Laureus als Sportler des Jahres geehrt

Lionel Messi und Lewis Hamilton sind an der Laureus-Gala in Berlin gemeinsam als Sportler des Jahres ausgezeichnet worden.

Radiotelevisione Svizzera streicht 12 Vollzeitstellen
Wirtschaft

Radiotelevisione Svizzera streicht 12 Vollzeitstellen

Radiotelevisione Svizzera streicht bis Ende Jahr 12 Vollzeitstellen. Grund für die Sparmassnahme sei vor allem der Rückgang der Werbeeinnahmen.