Summende Golden Gate - Musiker nimmt Duett mit berühmter Brücke auf


News Redaktion
International / 20.07.21 09:42

Die Golden Gate Bridge, das viel fotografierte Wahrzeichen der US-Westküstenstadt San Francisco, macht jetzt als riesiges Musikinstrument Schlagzeilen.

ARCHIV - Ein neues Handgeländer an der 84 Jahre alten Konstruktion entlockt der Golden Gate Bridge bei starkem Wind ungewöhnliche Töne. Foto: Jeff Chiu/AP/dpa Foto: Jeff Chiu/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Jeff Chiu)
ARCHIV - Ein neues Handgeländer an der 84 Jahre alten Konstruktion entlockt der Golden Gate Bridge bei starkem Wind ungewöhnliche Töne. Foto: Jeff Chiu/AP/dpa Foto: Jeff Chiu/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Jeff Chiu)

Es ist das grösste Windinstrument der Welt, sagt der US-Gitarrist Nate Mercereau, der am Dienstag vier Duette mit der berühmten Brücke veröffentlichte. Aufgenommen wurden die Stücke an zwei windigen Tagen im Mai, mit Mercereau am Gitarrensynthesizer auf einem Aussichtshügel vor der Brücke.

Ein neues Handgeländer an der 84 Jahre alten Konstruktion entlockt der Golden Gate Bridge bei starkem Wind ungewöhnliche Töne. Um die Windfestigkeit zu verbessern waren die alten, breiteren Streben durch schmalere ersetzt worden. Brückenbezirks-Sprecher Paolo Cosulich-Schwartz sprach im vorigen Jahr von einem summenden Geräusch. Entnervte Anwohner und einige Brückennutzer klagen dagegen über gespenstische Töne und Sirenengeheul. In Social-Media-Posts machen Videos mit dem deutlich hörbaren Sound die Runde.

Er würde den Frust der Anwohner verstehen, doch er wollte dieses Dröhnen in etwas Einzigartiges und Schönes verwandeln, erklärt der Gitarrist, der mit Musikgrössen wie Lizzo, Jay-Z, Shawn Mendes und Sheila E. arbeitete. Er würde verschiedene Noten heraushören und je nach Windstärke regelrecht die Vibration der Brückentöne spüren, schwärmt der Musiker.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Belarussische Läuferin Timanowskaja: Flucht nach Polen geglückt
International

Belarussische Läuferin Timanowskaja: Flucht nach Polen geglückt

Auf der Flucht vor dem autoritären Staatsapparat von Machthaber Alexander Lukaschenko ist die belarussische Athletin Kristina Timanowskaja wohlbehalten in Polen eingetroffen.

Hochwasser-Alarm in Südtirol und der Lombardei
International

Hochwasser-Alarm in Südtirol und der Lombardei

Mehrere Gegenden in Norditalien kämpfen gegen Hochwasser. In Südtirol traten nach starkem Regen Flüsse über die Ufer. Probleme mit Schlamm und Wasser gab es auch in der Lombardei, darunter am Comer See. Am Gardasee wurde Schlamm in ein Hotel gespült.

Kein Testobligatorium für Zentralschweizer Spitalangestellte
Regional

Kein Testobligatorium für Zentralschweizer Spitalangestellte

Angestellte der Zentralschweizer Spitäler und Pflegeheime müssen sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen. Die Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren von Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden und Zug haben sich gegen ein Impfobligatorium ausgesprochen, wie sie am Dienstag mitteilten.

Duplantis ohne Fehlversuch zu Olympia-Gold
Sport

Duplantis ohne Fehlversuch zu Olympia-Gold

Armand Duplantis springt im Stabhochsprung der Männer souverän zu Gold. Der 21-jährige Schwede scheitert erst an der Weltrekord-Marke von 6,19 m - doch da steht er längst als Olympiasieger fest.