Suppiger gewinnt auf dem Schwarzenberg


Roman Spirig
Schwingen / 20.06.19 17:21

René Suppiger zeigt sich beim kleinen Bergschwinget auf dem Schwarzenberg (LU) in bester Form. Er setzt sich unter 93 Schwinger vor 700 Zuschauern durch.

Suppiger gewinnt auf dem Schwarzenberg (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Suppiger gewinnt auf dem Schwarzenberg (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Schlussgang hatte kaum begonnen schon konnte René Suppiger jubeln. Mit einem Kniestich nach 10 Sekunden bezwingt der Schwinger aus Sursee seinen Schlussganggegner Urs Doppmann aus Romoos. 

Die Daten, Fakten und Rangliste zum Fest

Schlussgang: René Suppiger (Sursee) bezwingt Urs Doppmann (Romoos) nach 10 Sekunden mit Kniestich. Rangliste: 1. Suppiger 60,00. 2. Remo Vogel (Hasle) 58,25. 3. Doppmann und Erich Fankhauser (Hasle), je 57,75. 4. Roman Fellmann (Winikon), Martin Bättig (Kleinwangen) und Reto Gloggner (Ettiswil), je 57,25. 5. Armin Muff (Wauwil), Christoph Bernet (Grosswangen) und Roger Müller (Doppleschwand), je 57,00.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stadt Winterthur unterstützt Albani Music Club mit Darlehen
Schweiz

Stadt Winterthur unterstützt Albani Music Club mit Darlehen

Die Stadt Winterthur gewährt dem Albani Music Club ein zinsloses Darlehen in der Höhe von 100'000 Franken. Mit dem Geld soll der Erwerb der Liegenschaft unterstützt werden, in dem sich das Lokal befindet.

Zürcher Ermittler heben grossen Drogenhändlerring aus
Schweiz

Zürcher Ermittler heben grossen Drogenhändlerring aus

Der Zürcher Polizei ist ein grosser Schlag gegen eine international tätige Organisation von Drogenhändlern gelungen. Es wurden über 200 Personen verhaftet und mehr als 100 Kilogramm Kokain sowie rund 850'000 Franken Bargeld sichergestellt.

Welterbe in Gefahr: Feuer vernichtet die Hälfte von Fraser Island
International

Welterbe in Gefahr: Feuer vernichtet die Hälfte von Fraser Island

Auf der berühmten Touristeninsel Fraser Island im australischen Bundesstaat Queensland kämpfen Einsatzkräfte gegen ein massives Buschfeuer. Der Brand schwelt bereits seit sechs Wochen und ist immer noch nicht unter Kontrolle, wie die Behörden mitteilten.

Zürcher Bars: Lieber schliessen als weitere Einschränkungen
Schweiz

Zürcher Bars: Lieber schliessen als weitere Einschränkungen

Die Zürcher Bar & Club Kommission (BCK) kritisiert die "Salamitaktik" des Bundes bezüglich neuer Corona-Massnahmen. Statt einer weiteren Verschärfung sollte der Bund die Barbetriebe schliessen. Mit einer amtlichen Schliessung wäre ein Härtefall gegeben und damit eine mögliche Versicherungsdeckung oder Mietzinsreduktionen möglich.