Sursee LU kauft Gebäude auf dem Areal des Alterszentrums


News Redaktion
Regional / 13.06.21 13:26

Die Stadt Sursee LU besitzt neu alle Gebäude des Alterszentrums und gewinnt damit an unternehmerischer Freiheit. Die Stimmberechtigten haben am Sonntag dem Kauf des Hauses Sankt Martinsgrund 5 für fünf Millionen Franken zugestimmt.

Sursee kann das Gebäude St. Martinsgrund 5 (rot) kaufen. (FOTO: Google Maps)
Sursee kann das Gebäude St. Martinsgrund 5 (rot) kaufen. (FOTO: Google Maps)

Der Ja-Stimmenanteil betrug 85,5 Prozent. 3350 Stimmberechtigte sprachen sich für den Kauf aus, 566 waren dagegen. Die Stimmbeteiligung betrug 60,7 Prozent.

Im Gebäude Sankt Martinsgrund 5 sind 15 Einzelzimmer für Pflegebedürftige sowie elf kleine Wohnungen für betreutes Wohnen untergebracht. Der Bau war 2003 erstellt worden, und zwar im Baurecht von der Wohnbaugenossenschaft für die Familie. Die Stadt Sursee hatte damals das Projekt nicht selbst finanzieren können.

Aus strategischen und finanziellen Überlegungen entschied sich der Stadtrat 2020, das Gebäude Sankt Martinsgrund 5 zu kaufen. Er einigte sich mit der Wohnbaugenossenschaft auf einen Preis von 5 Millionen Franken. Obwohl dies 250000 Franken mehr ist als ursprünglich angenommen, war dies im Urteil des Stadtrats ein gerechtfertigter Preis. Gebäude dieser Art und an dieser Lage hätten faktisch kein Risiko, erklärte er in seiner Abstimmungsbotschaft.

Die Stimmberechtigten von Sursee genehmigten zudem mit 2815 zu 1068 Stimmen einen Kredit von 3,4 Millionen Franken zur Sanierung der Merkurstrasse. Unbestritten war ferner die Jahresrechnung 2020, welche mit einem Ertragsüberschuss von 2,3 Millionen Franken schloss. Diese passierte mit 3521 zu 199 Stimmen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

100 Jahre Zuger Kantonaler Patentjägerverein
Events

100 Jahre Zuger Kantonaler Patentjägerverein

Die Zuger Patentjäger feiern das 100 Jahre Jubiläum ihres Vereins. Das grosse Fest zum Jubiläum findet am 25. September 2021 in Baar statt.

In Chur fordern Demonstrierende niedrigere CO2-Ausstösse
Schweiz

In Chur fordern Demonstrierende niedrigere CO2-Ausstösse

An einer Klimademonstration haben am Samstagnachmittag in Chur etwa 150 Aktivistinnen und Aktivisten Klimagerechtigkeit gefordert. In einem Marsch durch die Stadt riefen sie "Nieder mit dem CO2 - hoch mit dem Klimazeug". Die Demonstration verlief friedlich.

Ende einer Triathlon-Tradition: WM erstmals nicht auf Hawaii
Sport

Ende einer Triathlon-Tradition: WM erstmals nicht auf Hawaii

Ironman bricht wegen der Corona-Pandemie mit der grössten Triathlon-Tradition und zieht vorübergehend um.

Schweiz

"Die Erde kocht vor Wut": Zürcher Teil des globalen Klimastreiks

Die Polyterrasse hat sich am Freitagnachmittag langsam gefüllt; bereits vor dem offiziellen Beginn des Klimastreiks um 15.30 Uhr hatten sich mehrere Hundert Personen eingefunden, und mit jedem Polybähnchen und Tram wurden es mehr - am Ende sprachen die Organisatoren von rund 4000 Teilnehmenden.