Sursee soll weiteres Hochhaus erhalten


News Redaktion
Regional / 26.08.21 09:04

Das Gebiet um den Bahnhof Sursee soll weiter verdichtet werden. Auf einer Parzelle neben dem Möbelhaus Ulrich an der Ringstrasse ist ein 49 Meter hohes Wohn- und Geschäftshochhaus geplant. Für die Entwicklung gilt eine Bebauungsplanpflicht, Ende August beginnt dazu die öffentliche Mitwirkung.

Sursee soll ein 49 Meter hohes Hochhaus erhalten. (Visualisierung) (FOTO: Bahnhof Nord Immobilien AG)
Sursee soll ein 49 Meter hohes Hochhaus erhalten. (Visualisierung) (FOTO: Bahnhof Nord Immobilien AG)

Der Bau an einer solch zentralen Lage müsse hohen Ansprüchen genügen, dies werde mit dem Bebauungsplan gesichert, teilte die Stadt Sursee am Donnerstag mit. Er dient als planungs- und baurechtliche Grundlage für das anschliessende Bauprojekt.

Die Grundeigentümerin, die Bahnhof Nord Immobilien AG aus Sursee, habe den Bebauungsplan in Zusammenarbeit mit der Stadt erarbeitet. Dieser befindet sich in der kantonalen Vorprüfung. Nun folgt die öffentliche Mitwirkung, die bis Ende September dauert.

Voraussichtlich an der Gemeindeversammlung im Mai 2022 wird der Bebauungsplan dem Volk zur Abstimmung unterbreitet. Laut einer Mitteilung der Bauherrin umfasst das Hochhaus 4000 Quadratmeter Gewerbefläche und rund 70 Mietwohnungen. Der Wohnteil werde im Holzbau erstellt.

Gemäss aktuellem Stand wird mit Baukosten in einem höheren zweistelligen Millionenbereich gerechnet. An der Bahnhof Nord Immobilien AG beteiligt sind die die Möbel Ulrich AG/WU Immobilien AG und die Truvag Treuhand AG.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Illegale Geldspiele: Zuger Parlament für Verschärfung des Gesetzes
Regional

Illegale Geldspiele: Zuger Parlament für Verschärfung des Gesetzes

Auch der Zuger Kantonsrat will illegales Geldspiel in Gastrobetrieben und Vereinslokalen besser in den Griff bekommen. Dies geht aus der Debatte der ersten Lesung vom Donnerstag hervor. Das Gastgewerbegesetz soll so angepasst werden, dass die Gemeinden Verstösse effektiver sanktionieren können, etwa durch einen Entzug der Alkoholabgabebewilligung.

Swiss stellt ihre Flüge nach Südafrika vorerst nicht ein
Wirtschaft

Swiss stellt ihre Flüge nach Südafrika vorerst nicht ein

Die Fluggesellschaft Swiss hat vorerst nicht vor, ihre Flüge nach Südafrika einzustellen.

Coronaausbruch in vor Schliessung stehendem Heim in Buchrain
Regional

Coronaausbruch in vor Schliessung stehendem Heim in Buchrain

Im Alterszentrum Tschann in Buchrain, das wegen Personalmangels geschlossen werden soll, ist das Coronavirus ausgebrochen. Die 16 Bewohnenden wurden daher am Donnerstag umplatziert.

Bekiffter Autofahrer fährt in Littau LU in einen Baum
Regional

Bekiffter Autofahrer fährt in Littau LU in einen Baum

Ein junger Autofahrer, der sich nach Cannabiskonsum hinter das Steuer gesetzt hatte, ist in der Nacht auf Freitag in Littau LU verunfallt. Der 20-Jährige verlor um 00.15 Uhr, als er abbiegen wollte, die Herrschaft über sein Auto und fuhr in einen Baum. Er blieb unverletzt.