Sursee verschiebt Abstimmung über Bahnhof-Umbau


News Redaktion
Regional / 23.06.21 09:41

Der Stadtrat von Sursee verschiebt die Abstimmung über die Umgestaltung des Bahnhofs um ein halbes Jahr. Grund für die Verzögerung sind einerseits die Einsprache- und Landerwerbsverhandlungen und anderseits zusätzliche Abklärungen.

Die Neugestaltung des Bahnhofareals in Sursee braucht mehr Zeit. (FOTO: Stadt Sursee)
Die Neugestaltung des Bahnhofareals in Sursee braucht mehr Zeit. (FOTO: Stadt Sursee)

Die Geschichte der Neugestaltung des Bahnhofareals in Sursee ist um ein Kapitel reicher. Der zweitwichtigste Verkehrsknoten des Kantons Luzern soll einen neuen Bushof, eine unterirdische Velostation und einen aufgewerteten Bahnhofplatz erhalten. Der Baukredit über 23 Millionen Franken hätte Ende 2021 an die Urne kommen sollen.

Dieser Termin verschiebt sich nun in den Frühling 2022, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte. Er brauche mehr Zeit für die Einsprache- und Landerwerbsverhandlungen. Zudem müssen dem Kanton im Rahmen der Vorprüfung zusätzliche Nachweise erbracht werden.

Weitere Abklärungen sind nötig, weil das Projekt um eine oberirdische Veloparkierung erweitert werden soll. Und für die Erarbeitung des Berichts und Antrags zum Baukredit brauche es schliesslich die definitiven Zusicherungen für die Finanzierungsbeiträge von Gemeinden, Kanton und SBB.

Der Baubeginn für die drei Teilprojekte soll hingegen wie ursprünglich geplant Ende 2022 erfolgen. Das Projekt war mit einer umstrittenen Überbauung verbunden, die das Stimmvolk im Juni 2020 ablehnte. Zudem gab es nach den Wahlen auf Anfang Jahr Wechsel im Stadtrat.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Drei alkoholisierte Fahrzeuglenker müssen Führerausweise abgeben
Schweiz

Drei alkoholisierte Fahrzeuglenker müssen Führerausweise abgeben

Im Thurgau mussten am Freitagabend und in der Nacht zum Samstag drei alkoholisierte Fahrzeuglenker ihrer Führerausweise abgeben. Einer von ihnen war in seinem stehenden Auto am Steuer eingeschlafen.

Knapp zwei Drittel der Stimmbevölkerung stimmen
Schweiz

Knapp zwei Drittel der Stimmbevölkerung stimmen "Ehe für alle" zu

Als eines der Schlusslichter in Westeuropa erlaubt nun auch die Schweiz die zivile Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Rund zwei Drittel der Stimmbevölkerung haben der Referendumsvorlage zugestimmt. Damit endet ein langer Kampf für etwas mehr Gleichberechtigung.

Mann nach Kollision mit Tram in Zürich schwer verletzt
Schweiz

Mann nach Kollision mit Tram in Zürich schwer verletzt

Ein Fussgänger ist am Samstagmorgen im Zürcher Kreis 8 mit einem Tram kollidiert und hat dabei lebensbedrohliche Verletzungen erlitten. Der Unfallhergang ist noch unklar, die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Velofahrer in Ruswil von Auto erfasst und erheblich verletzt
Regional

Velofahrer in Ruswil von Auto erfasst und erheblich verletzt

Bei einem Abbiegemanöver in Dorfzentrum von Ruswil ist am Freitagmittag ein Velofahrer mit einem Auto kollidiert. Der Mann verletzte sich erheblich, der Rettungsdienst brachte ihn ins Spital. Die Autolenkerin wollte von der Wolhuserstrasse nach links in die Rüediswilerstrasse einbiegen, auf der das Velo unterwegs war, wie die Luzerner Polizei mitteilte.