Sven Schurtenberger schafft am Schwyzer Kantonalen seltenes Kunststück


Roman Spirig
Schwingen / 19.05.19 19:57

In Bennau ging das 96. Schwyzer Kantonale über die Bühne. Vor guter Kulisse zeigte ein Luzerner, was seinesgleichen lange kein Schwinger mehr schaffte.

Sven Schurtenberger schafft am Schwyzer Kantonalen seltenes Kunststück (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
Sven Schurtenberger schafft am Schwyzer Kantonalen seltenes Kunststück (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

Sven Schurtenberger sorgte in Bennau für den ersten Sieg eines Luzerner Schwingers am Schwyzer Kantonalfest seit 1950. Der 27-Jährige gewann alle sechs Gänge. Im Schlussgang setzte er sich gegen den Ausserschwyzer Überraschungsmann Joel Kessler durch.

Für den hoch überlegenen Schurtenberger war es der fünfte Kranzfestsieg der Laufbahn. Mit Christian Schuler im Anschwingen und Roger Rychen im vierten Gang bezwang er zwei Eidgenossen. Schurtenberger und Rychen führten zur Halbzeit mit je drei Siegen, womit die Gästepaarung zwischen dem Luzerner und dem Glarner unumgänglich war.

Der überraschende Joel Kessler bezwang unter anderen Stefan Gasser und Stefan Ettlin. Auch profitierte er davon, dass viele Favoriten im fünften Gang stellten. Unterschiedlich schwangen die Eidgenossen. Nebst Schurtenberger gehörte Roger Rychen zu den Lichtblicken. Auch Reto Nötzli, Erich Fankhauser, Benji von Ah, René Suppiger und Alex Schuler sicherten sich Spitzenplätze.

Mehr zum Schwyzer Kantonalen in Bennau mit den Resultaten des Tages - sehen Sie hier

(sda / Central Redaktion / Laura Schelbert) 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Obwaldner Gemeinde Lungern will Zersiedelung stoppen
Regional

Obwaldner Gemeinde Lungern will Zersiedelung stoppen

Drei Grundstücke in der Gemeinde Lungern sollen aus der Wohnzone rückgezont werden. Der Einwohnergemeinderat hat für die insgesamt 7400 Quadratmeter eine Planungszone erlassen, da sich diese an periferer Lage befinden.

Psychiatrieverbund Triaplus schreibt 2019 Gewinn
Regional

Psychiatrieverbund Triaplus schreibt 2019 Gewinn

Die Betriebsgesellschaft Triaplus, die die psychiatrische Versorgung in Zug, Schwyz und Uri sicherstellt, hat im vergangenen Jahr einen Gewinn von 1,9 Millionen Franken erwirtschaftet. Die sei auf eine hohe Belegung der Klinik Zugerberg im letzten Quartal und eine gute Auslastung aller Ambulatorien zurückzuführen.

Hitzfeld konnte jubeln, Gren nur in der Ferne
Sport

Hitzfeld konnte jubeln, Gren nur in der Ferne

Der Höhepunkt des Schaffens von Ottmar Hitzfeld in der Schweiz und ein Teilerfolg von John Slettvoll im Trainerduell mit Bill Gilligan prägten das Schweizer Sportjahr 1990. Wir halten Rückschau.

Das brutale Knie der US-Polizei? Tod eines Afroamerikaners bewegt Gemüter
International

Das brutale Knie der US-Polizei? Tod eines Afroamerikaners bewegt Gemüter

"Ich kann nicht atmen", fleht der Afroamerikaner George Floyd immer wieder. Doch ein weisser Polizist kniet ungerührt mehrere Minuten lang auf dem Hals des Verdächtigen - bis Floyd schliesslich das Bewusstsein verliert. Wenig später stirbt er in einer nahen Klinik.