SVP ergreift Referendum gegen Stadtluzerner Budget


Roman Spirig
Regional / 30.11.18 12:08

Die SVP der Stadt Luzern ergreift das Referendum gegen das Budget 2019, weil nach der Regierung auch das Stadtparlament keine Steuersenkung vornehmen wollte. Die SVP fordert angesichts des veranschlagten Gewinnes, den Steuerfuss von 1,85 auf 1,75 Einheiten zu senken.

SVP ergreift Referendum gegen Stadtluzerner Budget  (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
SVP ergreift Referendum gegen Stadtluzerner Budget (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Das Budget der Stadt Luzern sieht für das kommende Jahr bei einem Gesamtaufwand von rund 668 Millionen Franken einen Überschuss von 876'200 Franken vor. Die SVP begründete das Referendum in einer Mitteilung vom Freitag damit, dass man in Luzern in der Vergangenheit zu wenig haushälterisch mit dem Geld umgegangen sei und seit 2014 "weit über 70 Millionen Franken zu viel eingenommen habe".

Die Finanzdirektorin Franziska Bitzi Staub argumentierte bereits bei der Budgetvorstellung im Oktober, die Überschüsse brauche es für künftige Investitionen. Angesichts der Aufgaben- und Finanzreform 2018 des Kantons stehen der Stadt zudem Einbussen von 16 Millionen Franken ins Haus, eine Steuersenkung stehe schräg in der Landschaft.

Die SVP beginnt mit der Unterschriftensammlung am 15. Dezember. Für das Zustandekommen des Referendums hat sie 60 Tage Zeit, um 800 Unterschriften zu sammeln.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Knatsch in der Weihnachtszeit? Bahnhofsüberbauung in Einsiedeln gestoppt!
Regional

Knatsch in der Weihnachtszeit? Bahnhofsüberbauung in Einsiedeln gestoppt!

In Einsiedeln wird eine von Post und SOB geplante Überbauung nicht realisiert. Die Bauherren werfen den Behörden vor, mit Auflagen ein wirtschaftliches Projekt zu verunmöglichen. Der Bezirksrat Einsiedeln reagiert mit Erstaunen und Unverständnis auf den Projektabbruch.

Simion vom EVZ temporär wieder zum HC Davos
Sport

Simion vom EVZ temporär wieder zum HC Davos

Neben dem Schweden Linus Klasen (Lugano) und dem Amerikaner Bobby Sanguinetti (vereinslos, ex Kloten, Lugano) verstärkt auch der beim EV Zug tätige Dario Simion den HC Davos am Spengler Cup vom 26. bis 31. Dezember. 

Novartis-Tochter Sandoz arbeitet mit Tilray an Cannabisprodukten
Schweiz

Novartis-Tochter Sandoz arbeitet mit Tilray an Cannabisprodukten

Die Novartis-Tochter Sandoz vertieft ihre Zusammenarbeit mit dem Cannabis-Spezialisten Tilray. Die beiden Unternehmen werden daran arbeiten, medizinische Cannabisprodukte einer grösseren Zahl von Patienten weltweit zugänglich zu machen.

Andy Borg freut sich über sein Comeback als Fernsehmoderator
International

Andy Borg freut sich über sein Comeback als Fernsehmoderator

Schlagersänger Andy Borg freut sich knapp dreieinhalb Jahre nach dem Aus beim "Musikantenstadl" über sein Comeback als Fernsehmoderator. "Ich sehe das als Zugabe in meinem rundum erfüllten Leben."