SVP-Regierungsrat Paul Winiker mit seinem Abschneiden zufrieden


Roman Spirig
Regional / 31.03.19 17:08

Der Luzerner Regierungsrat Paul Winiker, der die Wiederwahl im ersten Wahlgang verpasst hat, ist mit seinem Abschneiden zufrieden. Mit über 53'000 Stimmen habe er ein sehr gutes Resultat erzielt, sagte der SVP-Magistrat. Aber es fuchse ihn, dass er wegen einigen hundert Stimmen das absolute Mehr verpasst habe.

SVP-Regierungsrat Paul Winiker mit seinem Abschneiden zufrieden (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
SVP-Regierungsrat Paul Winiker mit seinem Abschneiden zufrieden (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

  • Paul Winiker zum verpassten absoulten Mehr: Er erklärt gegenüber Radio Central seinen Tag an dem ihm einige zu früh gratulieren wollten.

Zum schlechten Resultat seines Regierungskollegen, Finanzdirektor Marcel Schwerzmann, sagte er, er glaube nicht, dass dieser für die Finanzpolitik des Kantons bestraft worden sei. Als Parteiloser habe dieser in einem ersten Wahlgang immer einen schweren Stand. Nun müssten die Parteien sich für den zweiten Wahlgang überlegen, welche Finanzpolitik sie haben wollten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

In Schwyz sinkt die Autosteuer um einen Viertel
Regional

In Schwyz sinkt die Autosteuer um einen Viertel

Der Schwyzer Kantonsrat hat sich für eine Reduktion der Motorfahrzeugsteuer ausgesprochen. Ein Rückweisungsantrag der GLP hatte keine Chance.

Luzern kann wieder gewinnen! Kein St. Galler Sieg zur Jubiläumsparty
Sport

Luzern kann wieder gewinnen! Kein St. Galler Sieg zur Jubiläumsparty

Das 140-Jahr-Jubiläum des FC St. Gallen ist sportlich missglückt: Der älteste Verein des europäischen Festlandes verlor vor ausverkauften Rängen gegen Angstgegner Luzern 1:2.

Erster Berner Doppel-Triumph seit 60 Jahren
Sport

Erster Berner Doppel-Triumph seit 60 Jahren

Der 16. Titel des SC Bern beschert der Sportstadt Bern innerhalb einer Woche die zweite Meisterfeier. Erstmals seit 60 Jahren dürfen die Young Boys und der SCB im selben Jahr den Pokal in die Höhe stemmen.

Bern verwertet ersten Matchpuck. Zug zum 4. Mal Vize
Sport

Bern verwertet ersten Matchpuck. Zug zum 4. Mal Vize

Der SC Bern ist zum dritten Mal in den letzten vier Jahren und zum insgesamt 16. Mal Schweizer Meister. Das Team des nun zweifachen Meistertrainers Kari Jalonen gewann das fünfte Spiel des Playoff-Finals 2:1 und entschied die Serie damit mit 4:1 Siegen für sich.