SVP-Regierungsrat Paul Winiker mit seinem Abschneiden zufrieden


Roman Spirig
Regional / 31.03.19 17:08

Der Luzerner Regierungsrat Paul Winiker, der die Wiederwahl im ersten Wahlgang verpasst hat, ist mit seinem Abschneiden zufrieden. Mit über 53'000 Stimmen habe er ein sehr gutes Resultat erzielt, sagte der SVP-Magistrat. Aber es fuchse ihn, dass er wegen einigen hundert Stimmen das absolute Mehr verpasst habe.

SVP-Regierungsrat Paul Winiker mit seinem Abschneiden zufrieden (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
SVP-Regierungsrat Paul Winiker mit seinem Abschneiden zufrieden (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

  • Paul Winiker zum verpassten absoulten Mehr: Er erklärt gegenüber Radio Central seinen Tag an dem ihm einige zu früh gratulieren wollten.

Zum schlechten Resultat seines Regierungskollegen, Finanzdirektor Marcel Schwerzmann, sagte er, er glaube nicht, dass dieser für die Finanzpolitik des Kantons bestraft worden sei. Als Parteiloser habe dieser in einem ersten Wahlgang immer einen schweren Stand. Nun müssten die Parteien sich für den zweiten Wahlgang überlegen, welche Finanzpolitik sie haben wollten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Seitenwagenfahrerin bei Sturz in Goldau  erheblich verletzt
Regional

Seitenwagenfahrerin bei Sturz in Goldau  erheblich verletzt

Eine 48-jährige Frau ist am Donnerstag vor dem Mittag in Goldau von ihrem Motorrad gestürzt, als sich der Seitenwagen in einer Rechtskurve aufstellte. Sie zog sich erhebliche Verletzungen zu. Das Motorrad fuhr noch 70 Meter alleine weiter und touchierte ein entgegenkommendes Fahrzeug.

Kanton Obwalden führt Covid-19-Fachstelle ein
Regional

Kanton Obwalden führt Covid-19-Fachstelle ein

Für Aufgaben, die in der Obwaldner Verwaltung rund um das Coronavirus anfallen, hat der Regierungsrat eine Fachstelle Covid-19 geschaffen. Diese soll das bereits jetzt stark geforderte Gesundheitsamt entlasten.

Sion trennt sich von Trainer Dionisio und holt Tramezzani zurück
Sport

Sion trennt sich von Trainer Dionisio und holt Tramezzani zurück

Sion trennt sich gut zwei Wochen vor dem Neustart der Super League von seinem Trainer Ricardo Dionisio. Der Portugiese wird nach nur fünf Spielen durch den zurückgekehrten Paolo Tramezzani ersetzt.

Anklage gegen abgesetzte Liechtensteiner Aussenministerin
International

Anklage gegen abgesetzte Liechtensteiner Aussenministerin

Die Liechtensteiner Staatsanwaltschaft hat Anklage erhoben gegen die frühere Aussenministerin Aurelia Frick und deren Generalsekretär. Die beiden sollen Rechnungen für Beraterdienste bezahlt haben, ohne vorher die dafür nötigen Regierungsbeschlüsse einzuholen.