Swatch investiert 220 Millionen Franken in neue "Schlange" als Hauptsitz


Roman Spirig
Wirtschaft / 03.10.19 16:51

Swatch hat heute Donnerstag in Biel seinen neuen Hauptsitz eröffnet. "Wir haben 220 Million Franken in die neuen Gebäude investiert und davon allein 125 Millionen in die Marke Swatch", sagte CEO Nick Hayek dazu am Rande einer Pressekonferenz.

Der neue Hauptsitz wurde vom japanischen Star-Architekten Shigeru Ban entworfen. Das langgezogene Gebäude erstreckt bei einer Breite von 35 Metern sich über 240 Meter Länge und wird von einer Konstruktion getragen, die komplett aus Holz besteht.

Die neuen Räumlichkeiten befinden sich neben der ebenfalls von Ban entworfenen Fabrik von Omega und beherbergen auch das Swatch- und das Omega-Museum.

Mit Blick auf den Geschäftsgang sprach der Swatch-Chef ausserdem von einer allgemein guten Konsumentenstimmung. Einzige Ausnahme sei dabei Honkong. "Doch in 95 Prozent der Welt verzeichnen wir Wachstum," sagte Hayek. Weitere Details zum Geschäftsverlauf gab er nicht Preis.

Schon bald will der Uhren-Hersteller allerdings ein Update zur Entwicklung seiner Smartwatches geben, wie Hayek ankündigte. Insbesondere im Hinblick auf die Luxus-Marke Tissot.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Töfffahrer bei Unfall in Hintergg ZH 15 Meter weit weggeschleudert
Schweiz

Töfffahrer bei Unfall in Hintergg ZH 15 Meter weit weggeschleudert

Ein 47-jähriger Töfffahrer ist bei einem Auffahrunfall mit einem Auto in Hinteregg ZH am Samstagabend rund 15 Meter weit weggeschleudert worden. Der Mann wurde dabei verletzt. Er wurde mit einem Helikopter in ein Spital geflogen.

Roger Federer erstmals bestverdienender Sporter
Sport

Roger Federer erstmals bestverdienender Sporter

Roger Federer ist gemäss "Forbes" erstmals der weltweit bestverdienende Sportler. Das Magazin beziffert die Einkünfte des Baselbieters in den vergangenen zwölf Monaten auf 106,3 Millionen Dollar.

Mann in Noville VD fällt von Traktor und wird von Anhänger getötet
Schweiz

Mann in Noville VD fällt von Traktor und wird von Anhänger getötet

Ein 52-jähriger Mann ist bei einem Unfall mit seinem landwirtschaftlichen Anhängerzug in Noville VD am Genfersee am Samstagabend ums Leben gekommen. Der Bauer war von einem Traktor geschleudert worden, bevor er vom Anhänger zerquetscht wurde.

Mann von Velofahrer mit Stichwaffe in Zürich schwer verletzt
Schweiz

Mann von Velofahrer mit Stichwaffe in Zürich schwer verletzt

Ein 28-jähriger Mann ist in der Stadt Zürich am frühen Montag laut Polizei von einem Velofahrer angegriffen und mit einer Stichwaffe schwer verletzt worden. Der Fussgänger wurde in ein Spital gebracht und notoperiert. Die Polizei nahm nach der Tat einen Mann fest.