Swiss steigerte im Juni sowohl Anzahl Passagiere wie Flüge


Roman Spirig
Wirtschaft / 10.07.18 18:40

Die Fluggesellschaft Swiss hat im Juni im Vergleich zum Vorjahresmonat sowohl die Zahl der Fluggäste wie der Flüge erhöht.

Swiss steigerte im Juni sowohl Anzahl Passagiere wie Flüge  (Foto: KEYSTONE /  / )
Swiss steigerte im Juni sowohl Anzahl Passagiere wie Flüge (Foto: KEYSTONE / / )

So stieg die Zahl der Fluggäste unter Ausklammerung der Edelweiss-Passagiere um 8,9 Prozent auf 1,6 Millionen, die Zahl der Flüge erhöhte sich um 5 Prozent auf deren 12'470.

Die Auslastung der Flugzeuge gemessen am Sitzladefaktor verbesserte sich in der Folge um 2,3 Prozentpunkte auf 87,1 Prozent, wie die Airline am Dienstag mitteilte. Damit setzt sich im Juni der Trend der ersten fünf Monate fort. Im ersten Halbjahr 2018 beförderte die Swiss total 8,5 Millionen Passagiere, was einer Steigerung um 5,9 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode entspricht. Die Anzahl der durchgeführten Flüge erhöhte sich um 1,2 Prozent auf 69'932 Flüge, die Auslastung der Flüge stieg um 0,9 Prozentpunkte auf 81,5 Prozent.

Die gesamte Lufthansa-Gruppe weist für Juni ein Passagierwachstum von knapp 12 Prozent auf 13,3 Millionen Fluggäste aus. Die Sitzauslastung betrug 83,5 Prozent, was einem Plus von 0,8 Prozentpunkten entspricht. Die Gruppe profitierte dabei auch von der Übernahme von Air Berlin. Die Lufthansa hatte nach der Pleite der Gesellschaft grosse Teile der einst zweitgrössten deutschen Airline übernommen und nach und nach in ihre Billigtochter Eurowings integriert.

Besonders stark gewachsen ist die Gruppe mit den Netzwerkairlines Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines am Flughafen Zürich. Hier verzeichnete die Gruppe ein Plus von über 19 Prozent. Am Flughafen München legte der Konzern um 14 Prozent zu.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Degenkolbs Rückkehr und Portes grosses Pech
Sport

Degenkolbs Rückkehr und Portes grosses Pech

Der Deutsche John Degenkolb gewann in Roubaix die spektakuläre 9. Etappe der Tour de France und feierte nach einer langen Leidenszeit einen emotionalen Triumph. Freud und Leid dagegen bei BMC: Greg van Avermaet bleibt Leader, Richie Porte musste die Tour aufgeben.

Youngster Kramer gegen Innerschweizer Eidgenossen
Schwingen

Youngster Kramer gegen Innerschweizer Eidgenossen

Seit seinem Sieg am Bergkranzfest auf dem Stoos gilt der Freiburger Teenager Lario Kramer als Komet im Schwingen. Am Sonntag kann er sich am Freiburger Kantonalfest in Riaz erneut beweisen.

Vor dem Gotthardtunnel stehen die Fahrzeuge auf über14 Kilometern
Regional

Vor dem Gotthardtunnel stehen die Fahrzeuge auf über14 Kilometern

In der ganzen Schweiz und in Nachbarländern haben am Wochenende die Sommerferien begonnen. Das zeigt sich auf den Strassen: Nördlich des Gotthardtunnels auf der A2 standen die Fahrzeuge am frühen Samstagmorgen auf 14 Kilometern.