Swissmint stellt eine Sondermünze in Platin-Prägung vor


News Redaktion
Wirtschaft / 13.01.22 08:51

Die Eidgenössische Münzstätte Swissmint gibt zwei neue Sondermünzen heraus: Zum ersten Mal lanciert sie dabei eine Münze in Platin. Zudem startet sie eine Gletscherserie.

Swissmint hat am Donnerstag die erste Sondermünze in Platin herausgegeben. (FOTO: Swissmint)
Swissmint hat am Donnerstag die erste Sondermünze in Platin herausgegeben. (FOTO: Swissmint)

Die Sondermünze Platinum, die einen Nominalwert von 25 Franken aufweist, gelangt gemäss einer Swissmint-Mitteilung nur in der Qualität polierte Platte im Etui und mit einem Echtheitszertifikat in den Verkauf. Sie wird ausschliesslich im Onlineshop angeboten.

Auf der Bildseite der Sondermünze, die in einer Auflage von 999 Stück herausgegeben wird, ist eine moderne Illustration des Rohstoffs Platin zu sehen. Sie zeigt unter anderem im Zentrum eines Zahnrades das Symbolement Pt. Darunter ist die Zahl 195.048 erwähnt, welche der Atommasse entspricht.

Das chemische Element Platin zeichnet sich durch seine hohe Dichte aus, es ist deutlich härter als Gold. Es wird unter anderem für Münzen und Schmuck, für Labor- und Analysegeräte sowie medizinische Implantate verwendet, wie es in der Mitteilung heisst.

Bei der zweiten am Donnerstag lancierten Sonderprägung handelt es sich um die Münze Morteratschgletscher im Wert von 10 Franken. Die Bimetallmünze zeigt den Gletscher, wie er sich um das Jahr 1820 präsentierte. Sie bildet den Auftakt zu einer dreiteiligen Gletscherserie. Beide Sondermünzen wurden von Swissmint-Graveur Remo Mascherini gestaltet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Rabbi zu Geiselnahme in US-Synagoge: Wir konnten selbst flüchten
International

Rabbi zu Geiselnahme in US-Synagoge: Wir konnten selbst flüchten

Bei der Geiselnahme in einer Synagoge im US-Bundesstaat Texas konnten sich die Festgehaltenen nach eigenen Angaben am Ende selbst befreien.

Atalanta knüpft Inter Mailand einen Punkt ab
Sport

Atalanta knüpft Inter Mailand einen Punkt ab

Remo Freuler holt mit Atalanta Bergamo einen Punkt gegen Meister Inter Mailand. Milan könnte nun am Montag zum Profiteur werden.

Weniger Selbstanzeigen reuiger Steuersünder im Kanton Luzern
Regional

Weniger Selbstanzeigen reuiger Steuersünder im Kanton Luzern

Die Zahl der reuigen Steuersündern, die sich selber anzeigen, ist im Kanton Luzern im vergangenen Jahr gesunken. Die Luzerner Steuerbehörde bearbeitete insgesamt 698 Selbstanzeigen. Kanton und Gemeinden nahmen aus den Selbstanzeigen 5,9 Millionen Franken ein.

Zwei Verletzte nach Kollision von Lieferwagen und Auto im Thurgau
Schweiz

Zwei Verletzte nach Kollision von Lieferwagen und Auto im Thurgau

Ein 75-jähriger Autolenker ist am Sonntag in Klarsreuti im Thurgau beim Abbiegen mit dem Lieferwagen eines 55-jährigen Lenkers zusammengestossen. Dabei wurden zwei Personen verletzt und mussten ins Spital gebracht werden.